Familienstreit in Essen Altendorf

7Bilder

Familienstreit in Essen-Altendorf
Am 01.08.2012 gegen 14.00 Uhr ereignete sich ein Familienstreit in Essen-Altendorf.
Dabei wurden 5 Personen verletzt, davon 2 Personen schwer laut Polizei.
Weitere Angaben konnte die Polizei noch nicht machen, da die Zeugenaussagen erst ausgewertet
werden müssen.

----------

Ergänzung der Lokalkompass-Moderation aus den aktuellen Polizeimeldungen:

Ein handfester Streit zwischen zwei Großfamilien forderte am Mittwoch am Holdenweg in Altendorf mindestens sechs Verletzte.
Um 13.30 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Essener Polizei ein. Eine Vielzahl von Männern und Frauen sollten demnach bei einer Auseinandersetzung zweier Gruppen im Holdenweg verletzt worden sein.
Die zahlreichen eingesetzten Beamten trafen auf der Straße auf eine aufgebrachte und aggressive Menschenmenge.
Während ein Mann durch Messerstiche schwer verletzt worden war und notoperiert werden musste, erlitt ein anderer weniger schwere Stichverletzungen. Ein dritter hatte Schläge mit einem Stock erhalten. Auch Reizgas hatten die verfeindeten Parteien eingesetzt. Mehrere Betroffene mussten an den Augen behandelt werden.
In der Drügeshofstraße nahmen Polizisten wenige Minuten nach der Tat drei Verdächtige in einem Kleintransporter fest. Sie waren nach Zeugenaussagen geflohen.
Inwieweit die Festgenommenen in die Straftaten verwickelt sind und welche Hintergründe zur Tat führten, müssen die weiteren Ermittlungen klären.

Aktueller Nachtrag:
Nachdem es gestern Mittag (1. August) gegen 13.30 Uhr in Altendorf zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Großfamilien gekommen war, bei der mindestens sechs Beteiligte verletzt wurden (wir berichteten ), richtete die Essener Polizei zur Aufklärung der Tat eine zehnköpfige Mordkommission ein.
Nach jetzigem Ermittlungstand drangen drei Männer (26,17,29) gewaltsam in die Wohnung einer Altendorfer Großfamilie ein und versprühten dort Reizgas. Mit einem Rohr schlug einer der Eindringlinge auf einen in der Wohnung befindlichen Mann (25) ein und verletzte ihn schwer.
Das Geschehen verlagerte sich in den Hausflur und anschließend vor das Haus. Im Verlauf der Auseinandersetzungen wurde der 26-jährige Angreifer durch Messerstiche verletzt. Trotz seiner Verletzungen versuchte er, mit seinen Brüdern (17,29) vom Tatort zu fliehen, wurde aber durch Polizeibeamte im Nahbereich gestellt und festgenommen. Seine Verletzungen waren so schwer, dass sie stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten. Auch die Opferfamilie wurde verletzt. Ein 25-jähriger Mann musste seine Kopf- und Stichverletzungen im Krankenhaus stationär behandeln lassen.
Die eingerichtete Mordkommission soll nun die Hintergründe der Streitigkeiten ermitteln und die Tatbeteiligung der Festgenommen aufklären.

Autor:

André Fabritz aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen