Altendorfer Bürgerverein und Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord laden ein
Infoveranstaltung zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Am 9. Mai geht es bei einer Veranstaltung der Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord zusammen mit dem Altendorfer Bürgerverein um Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die kostenlose Informationsveranstaltung findet im Gemeindesaal von St. Clemens Maria Hofbauer, Hirtsieferstraße 13, statt und beginnt 18 Uhr.

Die wichtigsten Grundlagen von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung erklärt Rechtsanwalt und Notar Dr. Thomas Hermes, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Essen-Nord. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion berichten zudem Dr. med. Hans- Christoph Heuer (Direktor der Klinik für Geriatrie & Zentrum für Altersmedizin Kliniken Essen-Mitte gGmbH), Dr. med. Heike Schott-Bäumer (Hausärztin in Altendorf) und Arnd Kemper (Diakoniestationen Essen) von ihren Erfahrungen mit Vollmachten und Verfügungen sowie betroffenen Patienten und Angehörigen.
„Wir möchten mit dieser Veranstaltung dazu beitragen, dass Menschen gleich welchen Alters ihr Selbstbestimmungsrecht wahren und gleichzeitig ihren Angehörigen einen Leitfaden an die Hand geben, wie gehandelt werden soll“, verdeutlicht Juan-Carlos Pulido die Beweggründe hinter dem Format.

Infoveranstaltung am 9. Mai

Die Organisatoren bitten um eine Anmeldung per E-Mail an adrian@essen-nord.de, zwecks besserer Planbarkeit. Sollten die Anmeldungen die Kapazitäten des Gemeindesaals übersteigen, erhalten jene die Plätze, die sich zuerst angemeldet haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen