Lokales aus Essen - Arbeitsgruppe/Workshop im Unperfekthaus - Redaktion und Bürgerreporter treffen sich zwecks Ausarbeitung verschiedener Themen

 Wir wollen gemeinsam etwas bewegen, damit die Bürgerreporter nicht gehen! Nein, sie sollen bleiben und dazu hier gern verweilen!
59Bilder
  • Wir wollen gemeinsam etwas bewegen, damit die Bürgerreporter nicht gehen! Nein, sie sollen bleiben und dazu hier gern verweilen!
  • hochgeladen von Bruni Rentzing
Wo: Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Straße 18, 45127 Essen auf Karte anzeigen

Essen
22.11.2017
Unperfekthaus

Einladung zu einem
"Arbeitstreffen"
zwischen Redaktion
und BürgerReportern

Gemeinsam über Verbesserungen reden...

das war das Thema dieses Treffens am Mittwoch, 22. November 2017 um 16:00 Uhr im Unperfekthaus in Essen! Dieses Treffen war ursprünglich für Sonntag, 17. September 2017,
von 11 bis 16 Uhr angesetzt! Weil aber viele BürgerReporter zu diesem Termin nicht konnten, wurde das Datum auf einen Tag in der Woche verschoben! Viele Wochen später, als geplant war! Lange genug also, dass auch Berufstätige gegebenenfalls frei nehmen können! Es sollten 50 BürgerReporter teilnehmen! Anwesend waren dann nur 12 BürgerReporter!

Irgendwie fand ich das schon enttäuschend! Vor allen Dingen aber, als mir zu Ohren kam, dass die wenigsten davon sich offiziell abgemeldet hatten! Das kann doch echt nicht wahr sein! Gerne wären einige andere für die Fehlenden eingesprungen! Da lobe ich mir Manuela Burbach-Lips aus Dortmund! Als sie wegen einem nicht zu verschiebenden Termin - der kurzfristig dazwischen kam - mit Bedauern absagen musste, sorgte sie aus dem Raum Dortmund umgehend für Ersatz und schickte Sarina Haarmeyer statt ihrer auf den Weg nach Essen! Und auch Nadine Kolb - die schon trotz Ankündigung und "frei" doch wieder (wie auch auf unserer Bürgerreporter-Lesung) arbeiten musste, meldete sich (trotz Schwierigkeiten der Übermittlung) rechtzeitig ab! So geht es auch!!!

Ich denke, dass Luzie Schröter die weiteste und schwierigste Anreise hatte! Begleitet wurde sie von ihrem Mann Friedhelm und ab Hauptbahnhof Dortmund sind beide von Sarina Haarmeyer mitgenommen worden! Sie mussten - die Arbeitsgruppe ging länger als geplant - leider etwas früher los! Ebenso auch Stefanie Vollenberg! Ohne Auto ist es oft nicht so einfach! Darum bedanke ich mich - sicher im Namen aller - dass sie trotzdem diese Fahrt auf sich genommen hatten! Und als ich bei meiner leicht verspäteten Ankunft - hier nachzulesen warum - Luzie und Friedhelm auf dem Flur angetroffen hatte, war die Freude groß!

Wer dann letztendlich doch anwesend war

Die Redaktions-Leitung war vertreten durch:
Thomas Knackert
Martin Dubois
Miriam Dabitsch
Jens Steinmann

Anwesende Redakteure
Anja Jungvogel - Kamen
Sara Holz - Gebietsredakteurin
Harald Landgraf - Gebietsredakteur
Detlef Leweux - Essen-Steele
Oliver Borgwardt - Gladbeck
Stefan Pollmanns - Langenfeld
Jörg Vorholt - Oberhausen
Redaktionsassistentin
Heike Marie Westhofen - Mülheim
Für die Technik
Martin Schulze - Gogol Publishing
Für die Fotos
Georg Lukas

Die BürgerReporter waren vertreten durch:
Volker Dau - Bochum
Gudrun Wirbitzky - Bochum
Stefanie Vollenberg - Bottrop
Sarina Haarmeyer - Dortmund
Bruni Rentzing - Düsseldorf
Anja Schmitz - Essen
Sabine Hegemann - Essen
Henry Sten - Emmerich
Luzie Schröter - Fröndenberg
Bernfried Obst - Herne
Helmut Feldhaus - Rheinberg
Imke Schüring - Wesel
Als Gast und Begleitung:
Friedhelm Schröter - Fröndenberg

Beginn war um ca. 16:15 Uhr - Gruppenarbeit war angesagt

Die Redaktionsleitung begrüßte die Anwesenden und dann stellten sich alle der Reihe nach vor! Und schon ging es los mit der "Arbeit"!
Thomas Knackert führte uns den "neuen Lokalkompass" vor! Auf der Leinwand wurde uns die THÜRINGER LOKALKOMPASS-SEITE angezeigt und erklärt! Auch wie Beiträge erstellt werden wurde uns gezeigt! Als erstes Funke-Anzeigenblattportal ist "MeinAnzeiger" in Thüringen gestartet! So ähnlich wie dort, wird der Lokalkompass sich in Zukunft gestalten! Wie ich hörte, soll er - wenn alles läuft, wie geplant - im zweiten Quartal 2018 starten! Auf Tablet und Smartphone wird die Plattform dann auch einfach und besser zu bedienen sein!

Großes Interesse bei uns fand auch das COCKPIT!

Nicht nur Redakteuren, sondern auch BürgerReportern soll dieses TOOL bald zur Verfügung gestellt werden! Hier wird dann genau in einer Grafik dargestellt, wie viele Leser aus dem Portal, wie viele über Suchmaschienen oder wie viele über andere Medien einen Beitrag von uns ansehen! Das hat mir sehr gefallen! Ganz toll finde ich, dass auch geplant ist, interessierte BR mit "ins Boot" zu holen und für uns Schulungen zu veranstalten, damit wir unsere Beiträge SEO-optimiert aufbereiten und somit noch mehr Lesern zugänglich machen können! Ich denke, dass da alle von profitieren können!

Was kann verbessert werden? - Vorschläge und Kritik erwünscht!

Head of Digital Content Miriam Dabitsch wollte von uns wissen, welche Verbesserungsvorschläge wir haben! Oh, wir hatten reichlich Vorschläge! Aber auch Kritik wurde vereinzelt ausgesprochen! Nur so kann etwas verbessert werden, wo etwas verbessert werden muss! Auf Flipcharts wurden alle Punkte die wir vortrugen aufgeschrieben! Da gab es Themen ohne Ende! Jeder hatte viele Vorschläge und jeder wollte gerne etwas bewirken! In einer knappen Stunde kam sehr viel zusammen!

Ausschlaggebend für meine Vorschläge war natürlich auch das, was ich durch viele BürgerReporter schon an WÜNSCHE und MÄNGEL gehört hatte! Mir war auch wichtig, dass alle die im Print erscheinen, bitte eine Benachrichtigung bekommen! So kann man sich (weil der Anzeiger oft nicht alle Haushalte erreicht) kümmern, dass man ein Exemplar erhält und notfalls auch in der Redaktion nachfragen!

HIER EIN BEISPIEL, WIE MAN BÜRGERREPORTER GEWINNEN KANN!
Aber auch andere hatten gute Vorschläge zu bieten! So hatte Gudrun Wirbitzky schon vor längerer Zeit überlegt, wie man neue Bürgerreporter gewinnen kann! Sie hat diese tolle Lesung organisiert, zu der 111 Personen in einem Saal zusammen fanden! Das fand ich mutig und toll von ihr! Und die Anwesenden waren begeistert!

Aber sie überlegte auch, wie man junge Leute als BR gewinnen könnte: Bock auf LK?!?
Dazu hatte Thomas Knackert sich Notizen gemacht!

Einige der zahlreichen Themen

Ganz wichtig: Wie gewinnen wir neue BürgerReporter?
Auch wichtig: Wie kann die Kommunikation zwischen Redaktionen und BürgerReporter verbessert werden?"
Ebenfalls wichtig: Wie kann die Suchfunktion verbessert werden?
Wenn wir einen BR-Namen nicht ganz korrekt eingeben, finden wir ihn nicht!
Einigen wichtig: Welche Rubriken braucht der LK?
Immer wieder Streitpunkt: Soll das Punktesystem abgeschafft werden?

Und weiter ging es

Alle gesammelten Vorschläge wurden dann in einer kleinen Pause auf 4 einzelne Arbeitsgruppen Themenmäßig verteilt! Zeit, für Raucher zu rauchen und Zeit, sich Getränke zu holen oder sie wegzubringen und Zeit für ein kurzes Gespräch! Und dann... ging es weiter!

Während ich mir die einzelnen "Plakate" ansah und überlegte, zu welcher Gruppe ich mich Themenmäßig dazugesellen werde, sprach mich Martin Dubois an und meinte, dass ich im Vorfeld zu einigen Themen auf seinem "Plakat" doch schon einiges gesagt hätte und somit eigentlich dazu gehöre! Nun denn, so musste ich nicht länger grübeln! Ich folgte ihm und der Gruppe in einem anderen Raum! So haben es die anderen drei Gruppen sicher dann auch getan!
Wir sahen uns ja dann erst zum Essen wieder!

In meiner Gruppe waren anwesend:
Martin Dubois
Detlef Leweux
Stefan Pollmanns
Heike Marie Westhofen
Henry Sten
Bruni Rentzing
Gudrun Wirbitzky
Sabine Hegemann
Sarina Haarmeyer
Luzie Schröter und Friedhelm (Gast)

Meine Gruppe behandelte folgenden Themen:
BR-Inhalte I - Raum E 23
- mehr Beiträge im Print
- BR benachrichtigen, wenn im Print
- Kommunikation mit Redaktion
- "BR des Monats" Auswahlkriterien

Ausführliche Vorschläge dazu
* BR informiert Redaktion
* BR geht aktiv auf Redaktion zu
* BR liefert Content/Inhalt, von der Redaktion profitiert
* Redaktion "lädt BR zu Aktion etc":
Hinweise mit Ansprechpartner online und im Print
* "Themenseite BR im Print" vlt. 1 x im Monat
* BR - mit Bild und Name (wenn möglich) veröffentlichen
* BR braucht "Frustrationstoleranz" - Kommunikation
* Wenn BR-Kommentar unter Redaktionsbeitrag,
dann bitte Reaktion darauf!
* Redaktionen laden BR geziehlt zur Berichterstattung
ein; und zu Treffen in Redaktion
* mehr Seiten machen
* BR achten auf "heiße" Themen

- "BR des Monats" Auswahlkriterien
* Aktive BR
* Qualität vor Quantität
* Originalität/Kreativität
* relevante Themen
* Community mitentscheiden lassen/Vorschläge
* Doppelwahl: 2 BR m/w

Von allen Anwesenden dieser Gruppe wurden diese Vorschläge gesammelt und Martin Dubois schrieb sie auf! Später referierte Stefan Pollmans dann vor allen Anwesenden diese Punkte!
Die Zeit ist schnell vergangen! Wir haben "unser Pensum" geschafft und es ging weiter ins Erdgeschoss! Dort fanden sich nach und nach alle anderen auch ein! Armbändchen wurden verteilt und dann durften wir uns am reichhaltigem Buffet bedienen! Köstliche Sachen gab es da zu essen! Wir waren alle zufrieden und dankbar für diese lukullische Pause!

Endspurt nach der Pause

Nach dem Essen und gut gestärkt gingen wir dann wieder in die 4. Etage und machten uns daran, den Ergebnissen der einzelnen Arbeitsgruppen zu lauschen; auch die der eigenen Gruppe!
Thomas Knackert machte den Anfang! In seiner Gruppe war außer ihm niemand! So musste er alles selbst erarbeiten und wir alle schmunzeln! Da "meine" Gruppe schnell weg war, habe ich davon nichts mitbekommen gehabt... hätte sonst auch gerne geholfen!
Dann kamen die anderen Gruppen dran; unsere war auch dabei und Stefan Pollmans referierte für uns!

Leider mussten Stefanie Vollenberg, Sarina Haarmeyer und die Eheleute Schröter etwas eher los! Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es nicht so einfach, gut nach Hause zu kommen! Wir waren auch so eifrig dabei, dass wir mit der Zeit etwas ins Hintertreffen geraten sind! Was aber niemanden von uns störte!

Alles in allem war es - wie ich finde - ein konstruktives Zusammensein und wir haben allerhand zusammengetragen! Natürlich sind das alles noch nicht "in Stein gemeißelte" Veränderungen!
Aber einiges davon wird ja schon praktiziert und anderes kommt bald!

Was auf jeden Fall relativ klar ist
Die Rubrik SPASS und LEUTE entfällt!
Dafür wird es andere Gruppen geben!
Blaulicht
LK-Gemeinschaft
Reisen und Entdecken

Da das Punktesystem seit Jahren immer wieder für Aufregung sorgt, ist angedacht, dass es eine Funktion geben sollte, in der jeder die Punkte aus- oder einblenden kann! Ob das technisch machbar ist, wird noch überprüft! Da lasse ich mich dann mal überraschen!

Natürlich gab es noch sehr, sehr viele Punkte mehr! Die kann ich aber nicht alle hier aufzählen! Andere haben dazu auch einiges geschrieben und alle Beiträge dazu finden sich auf der Themenseite uph2017!

Abschließend bedanke ich mich bei der Redaktion, dass ich - stellvertretend für viele andere - dabei sein durfte! Es war ein gutes Zusammenarbeiten und wir Bürgerreporter waren mitten drin und fühlten uns erst genommen! Mein Vorschlag - und der einiger anderer auch - wäre:
Bitte so ein Treffen regelmäßig machen! Vielleicht einmal im Quartal? So können immer mal wieder interessierte BürgerReporter gemeinsam mit der Redaktion etwas bewegen!

Bewegen kann aber jeder etwas! Auf einen freundlichen Umgang zu achten wäre manches Mal kein Fehler! Auch jetzt kann jeder BR Verbesserungswünsche und Vorschläge einreichen! Einfach in einer der zu füllenden Tags uph2017 eingeben! Dann landet es auch auf dieser Seite! So wird es mit Sicherheit schneller gelesen!

Natürlich ist dieser Bericht immer noch nicht vollständig! Aber ich habe zumindest versucht, allen die nicht dabei sein konnten zu vermitteln, was an diesem Abend so "gelaufen" ist!

Hoffen wir alle auf positive Veränderungen!
Lieben Gruss an Freunde und Leser von Bruni

*Eine tolle Aktion war von Gudrun Wirbitzky geplant und organisiert! Mit vielen Bürgerreportern, die sich eingebracht haben, um neue Mitglieder zu gewinnen; die 1. Bürgerreporter-Lesung der besonderen Art!!! - So eine Aktion kommt gut an und wurde auch von der Redaktion unterstützt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen