Blindgänger im Nordviertel erfolgreich entschärft
Zehn-Zentner-Bombe auf dem Spielplatz

2Bilder

Einmal mehr wurde ein Blindgänger in der Stadt gefunden: Im Rahmen von Sondierungsarbeiten wurde am heutigen Freitag, 28. Februar, eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe auf dem Spielplatz an der Straße Am Freistein/ Ecke Bülowstraße im Nordviertel gefunden. Der Blindgänger hat einen Aufschlagzünder und muss noch heute entschärft werden.


Update:


+++ UPDATE 21.26 Uhr:
Der Blindgänger wurde erfolgreich entschärft. Die Sperrstellen werden nun nach und nach wieder aufgehoben.
+++

Der Blindgänger an der Straße Am Freistein/ Ecke Bülowstraße im Nordviertel wurde heute (28.2.) erfolgreich entschärft.

Von dem aktuellen Bombenfund waren zahlreiche Gewerbetriebe und öffentliche Einrichtungen betroffen, die evakuiert werden mussten. Es mussten mehr als 3.000 Anwohnerinnen und Anwohner evakuiert werden, mehr als 7.150 mussten sich während der Entschärfung luftschutzmäßig verhalten.

Die Betreuungsstelle in der Sporthalle der Universität Duisburg-Essen an der Gladbecker Str. 180 wurde von über 260 Personen aufgesucht und es mussten insgesamt 131 Krankentransporte durchgeführt werden.

Im Rahmen der heutigen Entschärfung waren rund 350 Einsatzkräfte der Essener Feuerwehr, zusätzliche Kräfte der Feuerwehren Duisburg, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen, der Polizei, der RGE und weiterer privater Sicherheitsunternehmen, der Ruhrbahn, des Ordnungsamtes, Stadtwerke Essen sowie der entsprechenden Hilfsorganisationen im Einsatz. Beim Bürgertelefon gingen mehrere hunderte Anrufe ein.

Der Verkehr auf der betroffenen Linie der Ruhrbahn kann wieder freigegeben werden. Auch die Straßensperrungen werden nach und nach wieder aufgehoben.

+++ UPDATE 20.49 Uhr:
Der 2. Evakuierungsdurchgang ist beendet. Die Entschärfung beginnt.
+++

+++ UPDATE 20.32 Uhr:
Inzwischen sind mehr als 240 Personen in der Betreuungsstelle eingetroffen.
+++

+++ UPDATE 19.24 Uhr:
Der äußere Kreis wird jetzt ebenfalls zugezogen. Auch der Verkehr wird jetzt zum Erliegen kommen.
+++

+++ UPDATE 19.03 Uhr:
Der innere Kreis wird jetzt zugezogen. Im Anschluss beginnt der 2. Evakuierungsdurchlauf. Derzeit sind über 150 Menschen in der Betreuungsstelle. Die Stimmung ist gut.

+++ UPDATE 18.08 Uhr:
Es mussten bereits über 100 Krankentransporte durchgeführt werden. Für eine schnelle Abwicklung hat die Feuerwehr Essen zusätzliche Kräfte aus Duisburg, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen angefordert.
+++

+++ UPDATE 16.35 Uhr:
Das Ordnungsamt beginnt mit dem 1. Evakuierungsdurchgang.
+++

+++ UPDATE 13.18 Uhr:
Die Betreuungsstelle wurde in der Turnhalle der Universität Duiburg-Essen an der Gladbecker Str. 180 eingerichtet.
+++

+++ UPDATE 12.50 Uhr:
Die Firma Evonik Goldschmidt befindet sich im äußeren Kreis. Auf dem Gelände steht eine betriebseigene Sirene. Diese wird einmal beim Zuziehen der Sperrstellen ausgelöst. Sie wird ein zweites Mal auslösen, wenn der Blindgänger entschärft wurde.
+++

In den betroffenen Bereichen sind zahlreiche Gewerbetriebe und öffentliche Einrichtungen, wie Schulen und Verwaltungsgebäude betroffen. Wohngebäude und Gewerbebetriebe im Umkreis von 500 Metern um die Bombenfundstelle werden bis zum Ende der Entschärfung evakuiert. Im Umkreis von 500 Metern bis 1.000 Metern sollte man sich während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen.
Feuerwehr und Ordnungsamt weisen darüber hinaus daraufhin, dass Kraftfahrzeuge während der Evakuierung und Entschärfung von der Straße entfernt werden sollten; vorhandene Gasgeräte sind abzusperren.
Mit Behinderungen des Individualverkehrs und des ÖPNV ist zu rechnen. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.
Aktuelle Informationen zur Bombenentschärfung folgen im Laufe des Tages hier im Lokalkompass.
Das Bürgertelefon unter der Nummer 123 8888 wird noch eingerichtet.

Es ist geschafft_

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen