Auftaktniederlage bei Eintracht Borbeck

Zum ersten Meisterschaftsspiel im Kalenderjahr 2011 ging es für die Erste zur DJK Eintracht Borbeck, die ihrerseits bereits zwei Siege in Nachholspielen in diesem Jahr verbuchen konnte.

Auf Seiten der `81er wollte man die positive Erfahrung aus der Hallenstadtmeisterschaft mit auf die harte Asche nehmen.

Auf dem kleinen Platz an der Theodor-Hartz-Straße sind Standardsituationen immer ein beliebtes Mittel, um gefährlich in die Nähe des gegnerischen Tores zu kommen. Die Gastgeber zeigten im gesamten Spielverlauf, dass sie durchaus geübt waren, diesen Heimvorteil auszunutzen.

Bereits nach sieben Minuten, dass Spiel hatte kaum begonnen, führte ein lang in den `81er Strafraum geschlagener Freistoß zum 1:0 für die Eintracht, nachdem ein gegnerischer Spieler den Ball vom zweiten Pfosten in den Fünfmeterraum zurücklegte und der Stürmer mit einem Drehschuss aus weniger als fünf Metern den Ball unhaltbar in die Maschen drosch.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen die `81er immer besser ins Spiel, fanden auf dem kleinen Platz aber nur selten ein Mittel gegen die engen Räume in der Borbecker Defensive. Als Daniel Trinka kurz vor der Strafraumgrenze vom letzten Mann der Borbecker nur per Foul gestoppt werden konnte, rechneten alle Zuschauer mit der unvermeidlichen roten Karte, doch der Schiedsrichter beließ es bei dem gelben Karton und der Gegner durfte, unverständlicherweise, mit 11 Mann weiterspielen.

Björn Matzel fand aber kurze Zeit später die entscheidende Lücke. Nachdem sein erster Schuss mit rechts noch von einem Verteidiger geblockt werden konnte, fand der Nachschuss mit dem linken Fuß dann den Weg ins lange Eck und landete aus ungefähr 16 Metern im Tor, 1:1 nach 17 Minuten!

Ähnlich wie die Anfangsphase verlief dann auch das weitere Spiel. `81 versuchte spielerisch zu Torchancen zu kommen und die Gastgeber suchten ihr Glück in ihren sehr gefährlichen Standards. Heraus kamen auf beiden Seiten viele Zweikämpfe und Ballverluste im Mittelfeld. Nachdem die Borbecker Mitte der ersten Hälfte mit einem sehenswerten Freistoß Aluminium trafen, brachte eine Ecke die neuerliche Führung für den Aufsteiger. Den scharf hereingegebenen Eckstoß verwandelte der Mittelstürmer mit einem wuchtigen Kopfball aus kürzester Distanz zum 2:1 und somit auch zum Halbzeitstand.

Die Halbzeitführung hatte für die Gastgeber zur Folge, dass man sich noch weiter in die eigene Hälfte zurückzog und die `81er sich einem dichtgestaffelten Abwehrbollwerk gegenübersahen. So kam es wie es kommen musste und nach einem Konter fiel nach 57 Minuten das dritte Tor für die Hausherren, 3:1.

Der folgende halbstündige `81er Sturmlauf brachte zwar noch sehr gute Einschussmöglichkeiten, doch konnte man nichts Zählbares mehr verbuchen. Der aufgerückte Neuzugang Igor Denysiuk hatte die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, sein Schussversuch konnte aber auf der Linie geklärt werden. Auch einen Elfmeter gab es für die `81er noch, doch der eingewechselte Marius Biskupek war im Duell mit dem Borbecker Urgestein im Tor nur zweiter Sieger.

Nach dem Schlusspfiff war die Ernüchterung auf Seiten der `81er groß. Bereits am Mittwoch gibt es die Chance zur Wiedergutmachung, wenn man an der heimischen Keplerstraße im Nachholspiel auf TuRa 86 trifft. Anstoß der Partie ist um 19.00h.

Aufstellung:
Schwiertz, Ingenhag, Denysiuk, Rajcic, Trinka, Ercan, Prochorow, Ilkkan, Benic, Conti, Matzel

Wechsel:
Biskupek für Conti 46.
Kobüssen für Trinka 65.
Burak für Prochorow 65.

Tore:
1-0 7.
1-1 17. Björn Matzel
2-1 43.
3-1 57.

http://tus81.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen