Zwischen Urlaub und Sammelstelle
Garten im Dschungel

Es ist ja durchaus reizvoll, mitten in der Zeit der Rapsblüte in den Urlaub aufzubrechen. Da erscheinen die Felder in sattem Gelb und in der Regel darf man sich auch über halbwegs passables Urlaubswetter in deutsch-dänischen Gefilden freuen.

Wenn die erholsamen Tage des Jahres dann auch gleich einige Wochen dauern, erlebt man die Natur im Wandel: Überall blüht und wächst es.
Und dann der Schock: Daheim geht's zunächst in den heimischen Kleingarten und dieser ist kaum wieder zu erkennen. In der Abwesenheit hat er sich eindeutig zum Dschungel entwickelt. Besonders die besonders wuchsfreudigen Pflanzen haben sich prächtig entwickelt und ragen in Wege und Beete.
Da heißt es dann: Kräftig zupacken, um dem satten Grün ein wenig Einhalt gebieten. Und das scheint in diesen Tagen auch das liebste Hobby der Hobby-Gärtner in der Stadt zu sein. Denn die Sammelstellen sind dicht umlagert und zeitweise wegen Container-Wechsel komplett geschlossen. Was könnte es am Ende des Urlaubs wohl Schöneres geben...?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen