Kufen und Rehhagel beim Benefiz-Fußballturnier von Stiftungen
Kick um den RuhrCup

Am Donnerstag und Freitag, 16. und 17. Mai, wetteifern elf Stiftungen aus ganz Deutschland auf der Essener Helmut-Rahn-Sportanlage zum zehnten Mal um den Sieg beim RuhrCup, einem jährlichen, bundesweiten Benefiz-Fußballturnier.

Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet den RuhrCup am 16. Mai um 11.45 Uhr. Jubiläumsgast Otto Rehhagel, einer der erfolgreichsten Trainer des deutschen Fußballs, nimmt am 17. Mai gegen 13 Uhr die Siegerehrung vor.
Auf dem Platz stehen unter anderem Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes, Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung Mercator, und Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung. Gastgeber ist der FC Phoenix Essen.
Die Startgebühren aller Stiftungsteams in Höhe von je 1.000 Euro gehen als Spende an drei soziale Projekte aus dem Ruhrgebiet: an das Projekt „Anpfiff zur Vielfalt & Integration“ der Sportfreunde Brackel 61 e. V. aus Dortmund, das Duisburger Mädchenzentrum Mabilda e. V. und die Kinder- und Jugendarbeit des DJK SG Altenessen.
Ausrichter des RuhrCup sind der Stifterverband, die Stiftung Mercator und die VolkswagenStiftung. Seitdem das Benefiz-Fußballturnier 2010 ins Leben gerufen wurde, wurden über die Startgebühren der Stiftungsteams bereits über 100.000 Euro für soziale Projekte im Ruhrgebiet gespendet.
Besucher sind willkommen, für Verpflegung ist gesorgt! Die Spiele laufen am Donnerstag, 16. Mai, von 11.30 bis 18 Uhr, und Freitag, 17. Mai, von 10 bis 14 Uhr auf der Helmut-Rahn-Sportanlage, Raumerstraße 57.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen