Moskitos gewinnen in Hamburg

Die Wohnbau Moskitos haben die erste Hürde von zwei Spielen in Hamburg genommen. Das Team von Cheftrainer Frank Gentges gewann am Ende hochverdient mit 6:5 im Eisland Farmsen.

Die Gäste vom Essener Westbahnhof kamen zunächst ganz gut ins Spiel, man erspielte sich Chancen, doch wie so oft in dieser Saison wollte ein Tor nicht fallen. Besser machten es da die heimischen Krokodile. Etwas über sechs Minuten alt war die Begegnung im Eisland Farmsen und der Hamburger Kapitän und Topstürmer Josh Mitchell schlug zum 1:0 zu. Beide Teams hatten in der Folge ihre Chancen, doch bis kurz vor der Drittelpause passierte nichts. Dann schlug plötzlich Veit Holzmann zum Ausgleich zu. Lange währte der Essener Jubel jedoch nicht, zwei Minuten vor dem Ende, Mc Gowan mit der erneuten Hamburger Führung, mit der es auch in die erste Pause ging.

Das 2. Drittel stand dann ganz im Zeichen der Moskitos, denn am Ende gewannen die Essener dieses Drittel mit 3:0 und drehten das Spiel. Thomas Gauch direkt in der Anfangsphase, bevor Veit Holzmann mit seinem zweiten Treffer die erste Essener Führung mit einem Shorthander erzielte. Die Hamburger wirkten ein wenig geschockt, was die Moskitos in dieser Situation auszunutzen wussten. 52 Sekunden nach dem 3:2 durch Veit Holzmann erhöhte Julian Airich direkt auf 4:2 und brachte sein Team damit erst einmal mit zwei Toren in Front.

Die Moskitos machten im letzten Abschnitt da weiter, wo sie im 2. Drittel aufgehört hatten. Doch die Hausherren hatten noch nicht aufgegeben, ein schönes Zuspiel von Ryan Warttig verwandelte Philipp Kuschel mit der Rückhand zum Anschlusstreffer. Aaron McLeod zeigte seinen Mannschaftskollegen dann endlich einmal, wie man eine doppelte Überzahl ausnutzt. Der Essener Stürmer bekam auf der rechten Seite die Scheibe, fuhr Richtung Hamburger Tor und zog in Höhe des Bullykreises ab, damit stand es 5:2. Eine weitere Überzahl der Moskitos schloss Carsten Gosdeck zum 6:2 ab, die kluge Vorlage kam dabei von Aaron McLeod. Die Hamburger konnten in der Schlussphase noch zwei Treffer erzielen, machten es für die letzten 25 Sekunden noch einmal spannend. Sie nahmen Torhüter Kristian vom Eis, doch es blieb beim verdienten Erfolg der Essener Moskitos.

Cheftrainer Frank Gentges war zufrieden, war sich allerdings in seinem Statement auch sicher, dass die Chancenverwertung der Moskitos noch zu verbessern sei: "Der Sieg war hoch verdient. Spielerisch waren wir sehr stark, leider haben wir wieder viele hochkarätige Chancen liegen lassen und den Gegner bei zwei und drei Tore Führung durch Leichtsinnigkeit vollkommen unnötig angefüttert."

Tore
1:0 (6:08) Mitchell (Lupzig, Mc Gowan) 1:1 (17:38) Holzmann (Richter, Kreuzmann, PP1) 2:1 (18:02) Mc Gowan (Mitchell, Lupzig) 2:2 (21:02) Gauch (Airich, Grözinger) 2:3 (24:46) Holzmann (Gauch, Gerartz, SH1) 2:4 (25:38) Airich (Pfänder, Gauch) 3:4 (42:30) Kuschel (Warttig, Valovi) 3:5 (46:50) McLeod (Richter, Kreuzmann, PP2) 3:6 (56:00) Gosdeck (McLeod, Holzmann, PP1) 4:6 (58:36) Mc Gowan (Mitchell, Martens, PP1) 5:6 (59:35) Reinig (Martens, Lupzig)

Strafen
Hamburg: 20 – Essen: 6

Schiedsrichter
Meier, Patrick (N. Bethke – M. Ritter)

Zuschauer
1.315

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen