Schwelm will die Adler rupfen

Jetzt gilt es nachzulegen! Nach einem Sieg, wie in der vergangenen Woche in Münster, gilt für die EN Baskets Schwelm, die Leistung der Vorwoche noch einmal abzurufen, um gegen die DJK Adler Frintrop zu gewinnen. Dabei ist die Essener Truppe nicht zu unterschätzen. Zahlreiche ehemalige Spieler aus ProA und ProB und der amerikanische Powerforward Dijon Smith, immer für 20 Punkte und 12 Rebounds gut, stehen im Kader von Spielertrainer Sebastian Rathjen. Die Adler schlagen sich in ihrer Saison nach dem Aufstieg gut und stehen mit 5 Siegen und 8 Niederlagen aktuell auf einem sicheren 10.Platz. Die aktuelle Positionierung in der Tabelle der DJK Adler Frintrop höchst respektabel. Denn viel zu häufig musste Coach Rathjen auf mehrere Akteure gleichzeitig verzichten und mit wenigen Spielern antreten. Die EN Baskets gehen aber davon aus, dass alle Mann, die auf der offiziellen Teamliste des Gegners stehen, am Samstag auch dabei sein werden.
„Der Gegner ist nicht zu unterschätzen! Die Frintroper verfügen über ein extrem erfahrenes Team, das zu jeder Zeit auch jeden Gegner in der Regionalliga ärgern kann. Wir müssen hellwach bleiben!“ sagt Baskets-Coach Möller über die Essener Konkurrenz.
Unter der Woche musste der Schwelmer Trainer auf Vladimir Pinchuk (Lehrgang bei der Nationalmannschaft) und Felix Meyer-Tonndorf (Grippe) verzichten. Ansonsten konnten alle Spieler das normale Trainingspensum mitgehen und bereiten sich akribisch auf die kommende Aufgabe vor. Auch Mirko Krieger, der sich vor dem Münsterspiel einen Magen-Darm-Virus eingefangen hatte, wird wieder dabei sein. Der aktuelle Status besagt, dass am Samstag, bis auf Gael Hulsen, alle EN Baskets mit dabei sein können. Für den belgischen Guard wird dieses das letzte Spiel sein, bei dem er nur als Zuschauer mitwirken darf. Bereits am Sonntag, im WBV-Pokal-Achtelfinale gegen die DJK Erftbaskets Bad Münstereifel, wird er wieder auf dem Platz stehen dürfen.
Nach der tollen Unterstützung seitens der Fans in Münster, hoffen die EN Baskets, dass sich einige Anhänger auch auf den Weg nach Essen machen, um ihre Mannschaft anzufeuern.
Spielbeginn ist am Samstag, 17. Dezember, um 18.30 Uhr in der Halle der Gesamtschule Bockmühle (Ohmstraße, Eingang Mercatorstraße, Essen-Altendorf).

Autor:

Henrik Stan aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen