Und jährlich schwimmt das Murmeltier...

Auch früher in den 60ern hat man sich schon gerne auf dem Baldeneysee erholt. Wie das Foto von Bürger-Reporterin Andrea Kammann beweist.
  • Auch früher in den 60ern hat man sich schon gerne auf dem Baldeneysee erholt. Wie das Foto von Bürger-Reporterin Andrea Kammann beweist.
  • Foto: Andrea Kammann
  • hochgeladen von Frank Blum

Kennen Sie die Filmkomödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Bill Murray und Andie MacDowell? Echt sehenswert.
Essen hat sein ganz spezielles komödiantisches Murmeltier, das sogar schwimmen kann. Oder es zumindest gerne möchte.
Seit vielen Jahren gibt‘s immer zu dieser Jahreszeit eine muntere Diskussion um das Badeverbot für den Baldeneysee. Die darf natürlich 2012 nicht fehlen.
Und so meint CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Kufen ganz aktuell: „Unser Ziel bleibt der Badesee Baldeney“.
Gute Idee, wenn das Thema nicht von Saison zu Saison immer wieder vertagt würde.
Auch diesmal heißt‘s seitens der seit Jahren prüfenden Fachleute, dass frühestens Anfang 2013 Daten verfügbar seien, die zu einer entsprechenden Empfehlung führen könnten.
Was so schwammig klingt, ist‘s vermutlich auch. Am seit Jahrzehnten bestehenden Badeverbot will offensichtlich niemand rütteln. Oder anders: Niemand will verantwortlich sein, wenn Schwimmer in der Ruhr zu viel Dreckwasser geschluckt haben.
Komisch nur, dass - so stellt‘s auch Thomas Kufen fest - das Schwimmen im See in Hamburg, Berlin und Sauerland möglich ist. Nur die murmeligen Schnarchbären in Essen bekommen es nicht hin, das Wassersport-Eldorado Baldeneysee ganz offiziell freizugeben, meinetwegen mit der Einschränkung „Baden auf eigene Gefahr“.
Das gab‘s schon mal - bis in die Nachkriegszeit. Haben Sie vielleicht noch Fotos, die dies belegen?
Dann ist das Historische Fotoalbum in unserer Bürger-Community (www.lokalkompass.de/12472) eine gute „Sammelstelle“.

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen