Wohnbau Treppenhauslauf mit Joey Kelly und The Biggest Looser

63Bilder

Ein voller Erfolg war der Treppenhauslauf der Wohnbau eG präsentiert vom STADTSPIEGEL. Rund 200 Läufer nutzten am Samstag die Chance und starteten beim dritten Wohnbautreppenhauslauf, präsentiert vom STADTSPIEGEL. 256 Stufen und 68 Höhenmeter galt es zu erklimmen. In diesem Jahr wurde die Läuferzahl sogar noch gesteigert! Unser Fotograf Michael Gohl hat seine Eindrücke vom Lauf in Bildern festgehalten.

Organisator Frank Skrube überrascht

00:57.75 Minuten: Das war die schnellste Zeit beim Treppenhauslauf, erreicht von Niklas Holthaus aus Gelsenkirchen. „Ein phänomales Ergebnis“, fand auch Pressesprecher der Wohnbau eG und Organisator des Treppenlaufes, Frank Skrube. „Mit so einer guten Zeit von unter einer Minute haben wir nicht gerechnet!“ Doch keine Sorge der nächstplatzierte Essener, Alex Maximilian, hielt mit 00:59.30 Minuten die Essener Fahne hoch.
„Wir sind sehr sehr zurfrieden mit der Resonanz der Teilnehmer. Es haben viel mehr Leute mitgemacht als noch im letzten Jahr“, so der glückliche Skrube. Mit der Location war Skrube denn auch zufrieden. Dem Besucher zeigten sich am Eingang der Weststadttürme einladende Stände.
Auf großen LCD-Fernsehern wurde der Lauf durch vier Kameras in den Stockwerken 4, 7, 11 und 14 nach unten übertragen.
„Unten und oben wird die Zeit gestoppt, so dass wir fast keine Messabweichungen haben“, verdeutlichte Skrube. Natürlich war auch ein Krankenwagen und das Deutsche Rote Kreuz vor Ort. Doch glücklicher weise wurden die Einsatzkräfte nur zum Aufpassen benötigt.

Joey Kelly und The Biggest Looser

Für die Läuferinnen und Läufer gab es Obst wie Bananen; Orangen und Apfelstücke in Hülle und Fülle; zur Stärkung nach und vor den Durchgängen. Weitere Publikumsmagnete waren eindeutig Profi-Sportler Joey Kelly, Mischa File aus der TV-Serie Niedrig & Kuhnt und die Profi-Boxerin Nadia Raoui. Highlight waren auch die Stadtstaffelläufe der Städte Mülheim, Gelsenkirchen, Essen, Duisburg und Oberhausen. Gemeinsam mit den Moskitos Essen, dem Biggest Looser active for fun Team I und II, dem Team von Familie Schlitzkus und dem Team Großer Friedrichs, kämpften die Vierer-Staffeln um den Pokal. Den Sieg inne hatten am Ende mit knapp einer Sekunde Vorsprung die Moskitos vor der Stadtstaffel Mülheim. Auf die Gewinner wartet nun ein Besuch des Indoor Skydiving Centers in Bottrop. Bei den Frauen gewann Lisa Alice Paus mit 01:24.75 Minuten. Rollstuhlfahrer Thomas Hoffmark schaffte die 256 Stufen in 17:40.40 Minuten.
Die Startgelder (je Läufer fünf Euro) werden gespendet. „Wir haben rund 900 Euro erlaufen, die Wohnbau eG rundet den Wert auf 1.500 Euro auf“, so Skrube. Gespendet wird das Geld zu gleichen Teilen an die Jugendabteilung des TuS Essen West und an das LVR Berufskolleg West. Eines ist klar: „Im nächsten Jahr bleibt der Treppenlauf in den Weststadttürmen. Da so viele junge Läufer hatten, gibt es im nächsten Jahr auch einen Lauf für die Kinder“, verspricht Frank Skrube.

Hier das Video der Veranstaltung

Autor:

Silvia Decker aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.