YES! Moskitos sind Derbysieger 3.0

ESC Moskitos Essen
  • ESC Moskitos Essen
  • Foto: ESC Moskitos Essen
  • hochgeladen von Michael Splitt

YES! Moskitos sind Derbysieger 3.0

Beide Trainer waren sich in der Pressekonferenz nach dem Derby Moskitos gegen Herne sehr schnell einig, denn beide hatten ein sehr intensives, gutes Oberliga-Eishockeyspiel gesehen mit einem Sieg für die Essener Mannschaft, der in Ordnung ginge. In der Tat hatten die 1.312 Zuschauer am Essener Westbahnhof von Anfang an ein sehr intensives Eishockeyspiel gesehen, mit allem was ein Derby ausmacht. Bereits im ersten Abschnitt ging es rauf und runter, optisch waren die Gäste stärker und untermauerten das was Moskitos Chefcoach Frank Gentges bereits unter der Woche gesagt hatte, nämlich dass Herne nach Duisburg die am Besten besetzte Mannschaft der Oberliga besitze. Doch die Essener versteckten sich keineswegs und hatten ebenfalls gute Chancen. Eine der besten davon vergab Branislav Pohanka, in der 14. Spielminute scheiterte er mit einem durchaus berechtigten Penalty an Gästekeeper Benjamin Voigt. Mit einer Führung im Rücken hätte das Spiel der Moskitos vielleicht mehr Sicherheit bekommen, so blieb es spannend und ging torlos in die erste Pause.

Das Team von Gästetrainer Frank Petrozza hatte zuletzt einen guten Lauf und als seine Mannschaft mit Beginn des zweiten Abschnitts gerade einmal 11 Sekunden benötigte um Christian Wendler im Gehäuse der Stechmücken zwei Mal zu überwinden dachten wohl die meisten Zuschauer an eine Fortsetzung. Zunächst war es Hernes Dominik Luft der den Moskitos Goalie von der halbrechten Position überwand, dann war es der Ex-Essener Sören Hauptig der fast von der gleichen Position traf. Die Moskitos wirkten kurze Zeit geschockt, waren jedoch weit entfernt davon aufzustecken und hielten dagegen, und das sollte belohnt werden. In der 28. Spielminute tankte sich Eugen Alanov schön über die linke Seite durch, zog vor das Herner Tor und ließ Voigt mit einem schönen Rückhandschlenzer keine Chance, die Moskitos waren wieder im Spiel.

Der letzte Abschnitt war über die ersten zehn Minuten ein Abbild des ersten Drittels, beide Mannschaften intensiv bemüht, Herne optisch leicht stärker, doch nichts Zählbares. Man hatte zu diesem Zeitpunkt das Gefühl, wer den nächsten Treffer erzielen konnte, der würde auch am Ende als Sieger vom Eis fahren. Und die Moskitos setzten ein Ausrufezeichen! Knapp zehn Minuten waren noch zu spielen, da nutzte erneut Eugen Alanov ein starkes Zuspiel von André Kuchnia um den umjubelten Ausgleich zu erzielen, die Moskitos Stehtribüne kochte. Es gab noch dumme Strafzeiten auf beiden Seiten, theatralische Einlagen eines Herner Spielers, der Hauptschiedsrichter drohte den Essener Block räumen zu lassen, doch Tore gab es keine mehr, das Derby musste in die Verlängerung.

Und wie Verlängerungen oft so sind wollte keine Mannschaft mehr etwas riskieren. Beide spielten die fünf Minuten runter, das Spiel ging ins Penaltyschiessen.

Moskitos Kapitän Jan Barta machte dann den dritten Derbysieg der Saison perfekt, sein Penalty war der Game Winning Shot. Der Rest war nur noch Jubel. Die Mannschaft der Moskitos wurde zur Humba verpflichtet und feierte unter dem Jubel der Fans, das Spiel noch gedreht zu haben. In der Pressekonferenz war Moskitos Cheftrainer Frank Gentges dann auch sichtlich gelöst. „Es ist schon Schade das bei einem solchen Spiel eine Mannschaft verlieren muss. Ich habe für uns, und für die Zuschauer ein Riesen Eishockeyspiel gesehen, jeder der heute hier war kann zufrieden nach Hause gehen weil er ein starkes Spiel von beiden Mannschaften gesehen haben“.

Tore: 0:1 (21:25) Luft (Scharfenort, Brinkmann) 0:2 (21:36) Hauptig (Nieberle, Sondern) 1:2 (27:33) Alanov (Kuchnia, Schug) 2:2 (50:22) Alanov (Kuchnia, Schüpping) 3:2 (65:00) Barta (GWS)

Strafen: Essen: 14 – plus 10 Hein – plus 10 Hrstka – Herne: 16 – plus 10 Kreuzmann

Schiedsrichter: Kyei-Nimako (P. Gogulla, Stockenschneider)

Zuschauer: 1.312

( Quelle: Homepage ESC Moskitos Essen

Autor:

Michael Splitt aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.