Fünf Jahre Haft nach Bauchschuss

Altendorf: Charr-Attentäter wurde verurteilt

Dieses Thema bewegte vor sieben Monaten den Essener Westen: Profiboxer Manuel Charr war in einem Döner-Imbiss auf der Altendorfer Straße durch einen Bauchschuss lebensgefährlich verletzt worden.
Nun fand der Prozess gegen den 25-jährigen Attentäter statt, der schon kurz nach der Tat ermittelt werden konnte. Fünf Jahre Haft erwartet der Mann. Die vom Verteidiger geforderte Bewährungsstrafe ist abgelehnt worden.
Opfer und Schütze kennen sich aus der Boxerszene. Der Tat vorausgegangen war ein Streit um ein Facebook-Video und wechselseitige Beleidigungen. Das Leben von Manuel Charr war in einer mehrstündigen Notoperation in einem Essener Krankenhaus gerettet worden.
Prozessbeobachter berichten, dass Manuel Charr seinem Angreifer inzwischen verziehen habe: Er sei ein "lieber, gutherziger Mensch". Das angebotene Schmerzensgeld habe der Profiboxer jedoch ausgeschlagen.

Mehr zur Tat lesen Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen