Grüne Hauptstadt: Schandfleck mit Stolperfallen!

Leider haben die Knöllchenschreiber den nicht benutzbaren Parkplatz, Hachestraße, wahrscheinlich seit Monaten glatt übersehen... Foto: Schattberg
5Bilder
  • Leider haben die Knöllchenschreiber den nicht benutzbaren Parkplatz, Hachestraße, wahrscheinlich seit Monaten glatt übersehen... Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Worüber seit Monaten zig tausend Menschen geradezu stolpern – ein Stadt-Armutszeugnis!

Denk mal: Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Zig tausend Menschen steigen am Essener Hauptbahnhof aus Zügen oder aus Bussen, flanieren einige Meter. Kommen zur denkmalgeschützten Post, Hachestraße, und landen in Bauschutt. Der häuft sich nicht seit Tagen, Wochen sondern seit Monaten.

Sie sind ungläubig? I wo. Gucken sie mal. Denn täglich schreiben genau dort auf dem Hache-Parkstreifen an der Post, Ordnungshüter fleißig Knöllchen für Parksünder. Und diese Hostessen sehen nicht den Bauschutt plus Müll, der geradezu eine Riesengefahr für Fußgänger birgt?
Ein schändliches Schattenbild unserer Grünen Hauptstadt - der Essener Einkaufsstadt! Sicher, Bauschutt ist kein Pkw. Dringend raten wir aber den „Straßenordnungshütern“, die Scheuklappen abzunehmen. Mitdenken - im Stadtinteresse. Eigeninitiative ergreifen. Ein Anruf am richtigen Amt genügt - vielleicht!? 
Der Stadtspiegel informierte das Presseamt der Stadt. Dort wurde schnellstens Abhilfe geschaffen. Silke Lenz, Pressesprecherin, antwortete: "Wir haben in der Tat Anfang November eine Beschwerde eines Bürgers erhalten. Am 7.11.2017 wurde die Firma, die die Arbeiten am Postgebäude durchgeführt hat, aufgefordert die Verunreinigungen zu beseitigen. Bis auf eine kleine Auftürmung von Fassadensteinen, die augenscheinlich zum Abtransport bereitgestellt wurden, ist alles beseitigt."
Tja, DANKE, geht doch...

Autor:

Ingrid Schattberg aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen