"Ich brenne für Frohnhausen"

Janna Klompen (re.) brennt für den Stadtteil Frohnhausen. Warum? Ihre erste Erkundung begann im Gemeinschaftsgarten Diergardtstraße - hier mit Ute Jonetat und Udo Seibert. Foto: Schattberg
3Bilder
  • Janna Klompen (re.) brennt für den Stadtteil Frohnhausen. Warum? Ihre erste Erkundung begann im Gemeinschaftsgarten Diergardtstraße - hier mit Ute Jonetat und Udo Seibert. Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Die junge Stadtteilmoderatorin ist nicht für halbe Sachen...!

Kennen Sie den Gemeinschaftsgarten Diergardtstraße? Der den Supersommer überlebte – aber keinen Wasseranschluss hat? Kümmerer sind u. a. Ute Jonetat, Udo Seibert und Co. Die schleppten sich nen Ast ab mit Wasser von lieben Nachbarn...Just hier im Garten treffen wir Janna Klompen. Taufrische Stadtteilmoderatorin. Sie hat viel vor für den größten Essener Stadtteil...Moment! Über vier neue Stadtteilmoderatoren – zuständig für Kray, Freisenbruch und Horst, Karnap, Frohnhausen - ab Oktober – berichteten wir bereits. Ein 3-jähriges Projekt, finanziert unter Beteiligung des Instituts für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB) der Universität Essen.

Der West Anzeiger möchte mehr wissen. Heftet sich an die Fersen von Janna Klompen. Wer ist sie, was will sie in Frohnhausen bewirken?
Geboren ist die 27-Jährige in Neukirchen-Vluyn; rückte Essen in letzter Zeit näher. Sie wohnte fünf Jahre in Altendorf, seit einem Jahr auf der Margarethenhöhe. Die Sozialarbeiterin B.A. ist tätig an der Universität Duisburg-Essen.
„Im Moment bin ich in Frohnhausen auf Entdecker-Tour. Ich lerne Menschen und Orte kennen; nicht nur professionelle Akteure – sondern Menschen, die hier arbeiten und leben. Auch Geschäftsleute, die hier ihren Alltag und viel Zeit verbringen. Ich möchte viele unterschiedliche Menschen an einen Tisch bringen um gemeinsam an Themen zu arbeiten, die ihnen unter den Nägeln brennen, zu verwirklichen.“

Also eine gute Fee? „Nein, die bin ich nicht. Sondern ich sammele erst mal Themen. Viel läuft ja schon in Frohnhausen. Es gibt tolle Projekte.“
Einwurf von Udo Seibert, Bezirksmitglied BV III. „Aber jeder Akteur agiert immer allein. Deshalb laufen in Frohnhausen viele Sachen doppelt.“
Ute Jonetat hakt nach: „Was wäre mit einem Veranstaltungskalender, damit sich nicht so super Kulturveranstaltungen, wie kürzlich, überschneiden?“ Janna Klompen erwähnt wiederholt, dass sie jetzt erst in Ruhe sich ein Bild von Frohnhausen machen will, mit Menschen spricht. Dann ist ihre Koordination-Kunst gefragt. „Bei einem Kalender wäre es wünschenswert, wenn Leute dahinter stehen – evtl. aus einem Computerclub, dann mitmachen. Aber erst Themen sammeln, erst mal sich kennenlernen.“
Ute Jonetat und Udo Seibert kennen die Schwierigkeiten, letztendlich gute Ideen zu verwirklichen. „Beispiel Riesenpicknik im Park. Wer macht Salate? Wer backt Kuchen? Bestecke? Alles kein Problem. Aber wer ist der Organisator? Wer zeichnet dafür verantwortlich? Daran scheitern die Projekte. Juristische Personen fehlen...“
Die zwei Gärtner bleiben hartnäckig. „Die BIB BürgerInitiative Bärendelle träumt schon seit einem Jahr von Vernetzung aller Akteure. Die „Interessengemeinschaft Mein Frohnhausen“ will sich vernetzen; das Mehrgenerationshaus auch...“

Jana Klompen euphorisch: „Ich werde alle an einen Tisch bringen. Vielleicht gibt es dann eine Lösung. Bürger sprechen eine ganz andere Sprache. Ich suche die Vermittlung zwischen Stadt und Bürger, Transparenz herzustellen. Wohin die Reise geht, weiß ich noch nicht. Aber wenn ich etwas anfange, stehe ich voll dahinter. Ich bin schon begeisterungsfähig – mit Menschen was auf die Wege zu bringen. Ich brenne für das Projekt. Also – erst möchte ich die Menschen hier kennenlernen. Halbe Sachen mache ich nicht. Darauf habe ich keinen



Bock!“
Kontakt: janna.klompen@uni-due.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen