Neuer Markt-Baum - mit brisantem Zündstoff herum

Mitten auf dem Frohnhauser Markt ein Riesenloch - mit großen Steinen umrandet... Fotos: Schattberg
6Bilder
  • Mitten auf dem Frohnhauser Markt ein Riesenloch - mit großen Steinen umrandet... Fotos: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Stadt beschert Händlern stinkendes Weihnachtsgeschenk!

Donnerstag: Markttag. Er steht. Mitten auf dem Frohnhauser Marktplatz. Klein, sein welkes Laub zittert im Winterwind. Eingebuddelt in viel Erde, rundherum befestigt mit Bruch-Steinen. Noch geschützt von einem Zaun. Wie gefällt die Eiche? „Och ich habe die noch gar nicht gesehen." Guckt: "So klein und braun…“, stutzt Markt-Besucherin Heidrun Weber.
Doch beim zweiten Blick prasselt Lob auf die Eichen-Krone. „Eine tolle Aufwertung. Mit Sicherheit wird die hier als zentraler Treffpunkt angenommen. Steine als Sitzflächen find ich gut, die kann man nicht kaputt machen wie die Bank im Gervinuspark.“

Doch für die Händler ist die Eiche zunächst zweitranging. Barbara Glängert-Tischmann, Obst-/Gemüsegeschäftsfrau, will dem Baum nichts Böses. „Ich habe nichts gegen Bäume, aber ich hätte es gut gefunden, wenn vom zuständigen Amt zur Marktzeit mal hier jemand mit uns gesprochen hätte. Wo jetzt der Baum steht – stand 30 Jahre mein Stand. Es ist längst nicht egal, wo man seinen Standplatz hat. In keinem Entscheidungsprozess waren wir Händler in irgendeiner Weise beteiligt!“
Tja, der über 105-jährige Markt ist aufgehübscht worden. Aber ob das hilft in der heutigen Zeit: Geiz ist geil! Markt-Kassen wieder klasse klingeln lässt?
“Die Arbeiten auf dem Marktplatz wurden von der EABG durchgeführt. Die Kosten für die Arbeiten und den Baum sind mit 50000 Euro (25000 Euro BV, 25000 Euro Stadt für das Grüne Hauptstadt-Projekt) plus Übergang zum Westpark abgedeckt“, listet Klaus Persch, Bezirksbürgermeister, auf.
Moment! Der Baum ist den Händlern kein Dorn im Auge -  sondern die künftige Müllentsorgung. „Muss von uns ab 1.1.2018 selbst gemacht werden. Plötzlich stehen wir vor dieser Entscheidung. Das wurde von der Stadt mit keinem Händler, keinem Obmann besprochen“, erregt sich nicht nur Barbara Glängert-Tischmann. Zustimmung von Ilse Berners, Obst. „Seit 60 Jahren stehe ich auf dem Frohnhauser Markt. Anfangs half ich meinem Vater. Müll wurde damals vom Stand abgeholt. Dann kam der Container für unseren Markt-Abfall. Urplötzlich müssen wir die Markt-Reste alle selbst zur Abfallsammelstelle bringen?“ (Ab 1.1.2018 findet keine Müllentsorgung per Container von der Stadt statt, weil die EVV Verwertungs- und Betriebs GmbH Geld einsparen muss – wegen Verluste. Standgebühren aber bleiben!...wir berichteten).
Einspruch von Heidrun Weber: „Ich denke, in Standgebühren ist Müllentsorgung der Stadt inclusive drin! “
Ärgerlich fragt Barbara Glängert-Tischmann: „Ist es überhaupt erlaubt, dass ich Frischfleisch-, Fisch-, Obst-Abfälle im Auto transportieren darf? Wolfgang Fröhlich, EVV, sagte – dann muss man eben noch ein Auto für den Müll nehmen. Ich habe keinen Zweitwagen…Alles kurzfristig. Keine Informationen. Sollen über 50 Frohnhauser Händler donnerstags und samstags mit 50 Autos durch halb Essen bis zur Abfallsammelstelle fahren und entsorgen?“„Wer denkt da an die Umwelt?“, schüttelt verständnislos Wolfgang Dotten den Kopf.
Sven Glängert weist auf die Riesenmarktfläche. "Da pfeift oft der Wind. Müll fliegt durch die Luft. Anwohner werfen häufig Abfälle in den Container. Und bald? Liegt garantiert noch mehr Müll in Hecken, auf Wiesen, Straßen…"
Och, die kleine Eiche. Sie schüttelt sich im Wind. Nein, es dauert Jahrzehnte, bis die Schatten und Frischluftschneise spendet…
Übrigens, die feierliche "Taufe" der Eiche ist am 21. Dezember,  11 Uhr. PROST!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen