Altendorfer Kids haben Grund zum Feiern

Maria Hicking von "The New Voice" hatte viel Spaß beim Basteln und Tanzen mit den kleine Partybesuchern.
2Bilder
  • Maria Hicking von "The New Voice" hatte viel Spaß beim Basteln und Tanzen mit den kleine Partybesuchern.
  • hochgeladen von Claudia Kornicki

Im Stadtteil Altendorf ist nun auch für die Kleinsten was los: Neben Angeboten für Jugendliche und junge Erwachsene will die Altendorfer Jugend „The New Voice“ nun mit regelmäßigen Partys das Freizeitangebot für Kinder attraktiver gestalten. Ein schaurig-schöner Nachmittag wurde erstmalig auf der Halloween-Kids-Party geboten.

Lärmend und tosend toben die kleinen Monster, Gespenster und Fabelwesen am Halloween-Nachmittag durch die Räumlichkeiten des CAJ an der Hüttmannstraße. Maria Hicking von der Altendorfer Jugend „The New Voice“ und ihre ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben alle Hände voll zu tun. Es wird getanzt, gebastelt und gespielt – unterbrochen nur durch kurze Stärkungen am „Gruselbuffet“. Am frühen Abend geht es weiter, wenn die Jugendlichen und jungen Erwachsenen für ein rauschendes Fest eintreffen.

Die Idee, im Stadtteil Altendorf Partys für Kinder anzubieten, scheint sehr gut anzukommen. „Es ist an uns herangetragen worden, dass es keine Kinderpartys in der Umgebung gibt“, berichtet Maria Hicking. Die meisten näheren Angebote seien an Erwachsene oder Jugendliche gerichtet. „Da haben wir von uns aus gesagt: ‚Das müssen wir ändern ’.“ Einen Anbieter für die passende Location zu finden, sei zunächst nicht einfach gewesen. Die optimalen Räumlichkeiten boten sich schließlich im Haus der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) an der Hüttmannstraße 52, wo die engagierte Truppe nun eigenverantwortlich Partys veranstalten darf.

Viele weitere Veranstaltungen in Planung

Bereits 2011 haben Maria Hicking und ihr Kollege Julius Wermter den Chor „The New Voice“ ins Leben gerufen. Die rund 20 Mitglieder unterschiedlichen Alters und Herkunft singen nicht nur gemeinsam, sondern setzen sich auch ehrenamtlich für Kinder- und Jugendarbeit in und um Altendorf herum ein. So hat der Chor bereits bei vielen Veranstaltungen im Stadtteil mitgewirkt. „Wir bieten auch noch mehrere kleinere Projekte an - wie Kochen für Kinder. Da waren in den Herbstferien 15 Jugendliche, die mit uns gekocht haben“, freut sich Maria Hicking über die rege Teilnahme.

Die nächste Veranstaltung steht schon in den Startlöchern: Am 17./18. November findet von 10 -16 Uhr im Allbaupunkt an der Hüttmannstraße 11 der „Basar Altendorf“ statt. Geboten werden Schönes und Selbstgemachtes – zum Beispiel individuelle Gestecke, Kekse, Marmeladen und originelle Handarbeit. Ein „Mini Café“ lädt mit Kaffee, Tee, Kakao, Kuchen und frischen Waffeln zum Verweilen ein. „Das ist bereits das zweite Mal, dass wir den stattfinden lassen. Weil er so gut angekommen ist, machen wir das dieses Jahr zwei Tage“, berichtet Maria Hicking. Der Erlös geht zur eine Hälfte an „The New Voice“, zur anderen an die Lebensmittelausgabestelle der Gemeinde, welche den Basar mit veranstaltet.

Maria Hicking von "The New Voice" hatte viel Spaß beim Basteln und Tanzen mit den kleine Partybesuchern.
Kleine Stärkungen zwischendurch an dem "Gruselbuffet"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen