"Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V." trifft sich am 16. Juli
Vorstand dringend gesucht

 Die aktuelle Spitze der "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V." (von links): Detlev Schaaf (Schriftführer), Martina Löbbert (1. Vorsitzende), Carsten Crispin (2. Vorsitzender) und Detlef Schöne (Beisitzer).
2Bilder
  • Die aktuelle Spitze der "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V." (von links): Detlev Schaaf (Schriftführer), Martina Löbbert (1. Vorsitzende), Carsten Crispin (2. Vorsitzender) und Detlef Schöne (Beisitzer).
  • Foto: Blum
  • hochgeladen von Frank Blum

Die nächste Sitzung der "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V." dürfte spannend werden. Denn: Ein neuer Vorstand wird dringend gesucht. Die amtierende 1. Vorsitzende Martina Löbbert warnt: "Sollten die Positionen nicht besetzt werden können, hätte dies gemäß Vereinsrecht die Auflösung des Vereins mit allen Konsequenzen zur Folge."

Martina Löbbert und weitere langjährig im Vorstand tätige Personen haben bereits signalisiert, dass sie nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stehen.
Ziel der Interessengemeinschaft, die einst den Namen Frohnhauser Werbering trug und sich inzwischen für Privatpersonen, Initativen und Vereine geöffnet hat, ist es, den Stadtteil zu stärken. Martina Löbbert: "Und das ganz ohne finanzielle Interessen, wie manchmal fälschlich vermutet wird."
Vor mehr als sechs Jahren hat die amtierende Vorsitzende ihr Amt übernommen und zieht nun Bilanz: "Wichtig war mir immer, gemeinsam mit Vereinsmitgliedern, anderen Vereinen, aber auch Privatpersonen für unseren Stadtteil etwas zu bewirken. Vieles ist bewegt worden. Unser traditionelles Maifest, den verlängerten Shopping-Abend „Shoppen und Schönes“, die Öffnung und Umbenennung des Vereins und viele Dinge, die vielleicht nicht immer sofort sichtbar waren oder sind. Eines kann ich aber sagen: Es hat mir viel Freude bereitet, etwas zu bewirken und neue Menschen kennen und schätzen zu lernen."

Versammlung im Kolpinghaus

Nun macht sie den Weg frei für einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin: "Uns allen liegt Frohnhausen am Herzen. Gemeinsam, durch ein großes Netzwerk, können wir sicher ein Stückchen mehr erreichen."
Ein Ziel der "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V." könne es zum Beispiel sein, etwas gegen die Leerstände von Ladenlokalen zu unternehmen. Martina Löbbert: "Man kann zwar keinen Einzelhändler nach Frohnhausen zwingen. Das ist klar. Aber vielleicht sind die Besitzer der aktuell leerstehenden Ladenlokale bereit, ihre Räume zeitweise für Ausstellungen, zum Beispiel von Schulen und Kindergärten, zur Verfügung zu stellen."
Denn: Ein starker Einzelhandel sei auch für den Stadtteil gut.
Und nun sind die Vereinsmitglieder aufgerufen, sich für Ämter zu melden oder andere für folgende Positionen vorzuschlagen: 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Schriftführer, Kassierer, Beisitzer, Kassenprüfer.
Auch weitere Frohnhauser, die sich gerne engagieren möchten, sind immer gerne im Verein willkommen.
Wer nun bei der Interessengemeinschaft mitmachen möchte, kann sich direkt an Martina Löbbert wenden. Per E-Mail: loebbert@meinfrohnhausen.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0201 / 615260.
Die alles entscheidende Jahreshauptversammlung findet am Dienstag, 16. Juli, 19 Uhr, im Kolpinghaus, Frankfurter Straße 3, statt.


Kommentar:
Da wird sich doch wer finden

Ein Verein steht und fällt immer mit einer möglichst hohen Anzahl aktiver Mitglieder und mit einem rührigen Vorstand, der mit frischen Ideen die Ziele des Vereins voran treibt.
Ein Wechsel des Vorstandes, zumal gleich von mehreren Personen, ist daher immer eine heikle Angelegenheit. Oft genug will niemand in die - manchmal sehr großen - Fußstapfen treten, um weiter zu machen und das Erbe anzutreten.
So mancher Verein ist so schon schneller Geschichte gewesen als es den Vereins-Mitgliedern lieb gewesen wäre.
Daher gilt nun Daumen-Drücken für die "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V.", die immerhin zentrale Feste und Aktionen im Stadtteil Frohnhausen verwirklicht: das Stadtteilfest "Frohnhauser Mai", gemeinsam mit dem Bürgerverein den eintägigen Nikolaus-Markt auf dem Gervinusplatz sowie die verkaufslangen Einkaufstage "Shoppen & Schönes".
Mehr geht sicher immer. Ist aber mit Arbeit verbunden, die erst einmal gemacht werden muss. Und dazu ist ehrenamtliches Engagement gefragt.
Es wäre also gar nicht verkehrt, wenn nicht nur einer im Verein den Hut auf hat, sondern sich die anfallenden Arbeiten gleich auf mehrere Schultern verteilen lassen.
Wir dürfen gespannt sein, wie es bei der "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V." nach dem 16. Juli weiter gehen wird.

 Die aktuelle Spitze der "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V." (von links): Detlev Schaaf (Schriftführer), Martina Löbbert (1. Vorsitzende), Carsten Crispin (2. Vorsitzender) und Detlef Schöne (Beisitzer).
Das Stadtteilfest Frohnhauser Mai ist jährlich die zentrale Veranstaltung der "Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V.".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen