Frau wurde für eine Babypuppe zur Räuberin - Polizei sucht Zeugen

Anzeige

Kurioser Raub in Essen-Altendorf: Um im Besitz einer vermutlich vorher gestohlenen Babypuppe zu bleiben, ist eine Frau zur Räuberin geworden. Gestern Abend (7. August 2018) gegen 18 Uhr versuchte eine bislang unbekannte Frau mit einer Babypuppe ein Geschäft auf der Haedenkampstraße zu verlassen. Am Ausgang löste der Warensicherungsalarm aus, sodass eine Mitarbeiterin (22) des Geschäfts aufmerksam wurden.

Sie lief der vermeintlichen Diebin hinterher, die bereits auf dem dortigen Parkplatz in ein Ford mit Duisburger Kennzeichen stieg. Mit den Worten "Ich habe nichts gestohlen!" versuchte die Frau nun, vom Parkplatz wegzufahren.
Um eine Flucht zu verhindern, stellte sich die Verkäuferin hinter den grauen Ford Focus. Plötzlich legte die Frau den Rückwärtsgang ein und beschleunigte so stark, dass nur ein Sprung zur Seite eine Kollision mit dem Fahrzeug verhindern konnte. Die Verkäuferin versuchte erneut, die Unbekannte an der Flucht zu hindern, indem sie sich diesmal vor
das Fahrzeug stellte.
Doch auch dies hinderte die Diebin nicht, mit hoher Geschwindigkeit den Parkplatz zu verlassen. Den ganzen Vorfall beobachteten zudem noch zwei Zeuginnen (45/60), die der Polizei eine Beschreibung der Frau geben konnten. Die unbekannte Frau wird auf zirka 40 Jahre alt geschätzt, hatte ein südländisches Aussehen, blond gefärbte Haare, ein weißes Oberteil, eine grüne/bunte Unterbekleidung und goldene Ohrringe.

Hinweise auf die Frau oder auf ihren Aufenthaltsort nimmt Raubkommissariat unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.