Thema "zusammen wachsen - gemeinsam gestalten"
Arche Noah Essen lädt zu Workshops für Maskenspiel und Tanz der Kulturen ein

Choreograf Mohan C. Thomas ist künstlerischer Leiter der Tanzmoto Dance Company in Essen-Kettwig. Vereine, Gruppen und Einzelpersonen können sich jetzt zu einem Workshop anmelden und mit ihm einen Auftritt für das Arche Noah Fest im September einstudieren. Foto: Tanzmoto Dance Company
  • Choreograf Mohan C. Thomas ist künstlerischer Leiter der Tanzmoto Dance Company in Essen-Kettwig. Vereine, Gruppen und Einzelpersonen können sich jetzt zu einem Workshop anmelden und mit ihm einen Auftritt für das Arche Noah Fest im September einstudieren. Foto: Tanzmoto Dance Company
  • hochgeladen von Sonja Mersch

Jede Kultur hat ihre Traditionen – wie wäre es, sie zusammen zu bringen? Passend zum diesjährigen Thema „zusammen wachsen – gemeinsam gestalten“ startet die Arche Noah Essen in diesem Jahr eine neue Aktion: Vereine, Gruppen und Einzelpersonen aus unterschiedlichen Kulturen sind eingeladen, gemeinsam einen Tanz der Kulturen oder ein Maskenspiel einzustudieren und beim Arche Noah Fest am 21. und 22. September auf dem Kennedyplatz vorzuführen. Die Auftritte werden professionell erarbeitet: Zwei Choreografen und ein Maskentheater bieten im Vorfeld drei Workshops in Kettwig, Altenessen und Huttrop an.

Interessierte Vereine, Gruppen und Einzelpersonen können sich ab sofort zu den Workshops anmelden (Details dazu unten). Infos zu Probenzeiten und Orten gibt es direkt bei den Künstlern oder bei Oktay Sürücü, E-Mail: info@archenoah-essen.de.

In Kettwig, Altenessen und Huttrop

Mohan Thomas ist Choreograf und künstlerischer Leiter der Tanzmoto Dance Company in Kettwig. In seinem Studio entwickelt er mit Teilnehmern ab acht Jahren einen „Dance of Cultures“, bei dem jeder etwas von seiner Kultur einbringen darf – gerne auch mit traditioneller Kleidung. Geplant sind zwei Auftritte am Samstag des Festes. Mohan Thomas studierte Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen, lernte in New York und London u.a. bei Benoit Lachambre, Ted Stoffer und David Zambrano und tanzt bei Sasha Waltz & Guests. Er leitet internationale und nationale Projekte und arbeitet eng mit Royston Maldoom zusammen. Mehr unter www.tanzmoto.com.

Im KD 11/13 in Altenessen studiert Tanz- und Folklorechoreograf Sinan Kocak mit Männern, Frauen und Schulkindern einen „Tanz der Kulturen“ für den Sonntag des Arche Noah Festes ein. Mitmachen können alle, die Freude am Tanzen haben.

Bei einer Masken-Mitmach-Aktion des inklusiven Maskentheaters „anders eben“ entwickeln Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren unter professioneller Anleitung ein Maskenspiel. Die Teilnehmer proben im Forum Billebrinkhöhe in Huttrop und stellen ihre Ergebnisse am Samstag vor.

Workshops: Zeiten und Orte

„Dance of Cultures“ mit Mohan Thomas
Proben:
Samstag, 6. Juli, 11-13 Uhr (Kennenlernen)
Samstag, 7./14. September, 11-17 Uhr
Sonntag, 8./15. September, 13.45-18.30 Uhr
Ort:
Studio der Tanzmoto Dance Company
Ringstraße 1, 45219 Essen-Kettwig
Anmeldung (bis 20.6.):
info@archenoah-essen.de

„Tanz der Kulturen“ mit Sinan Kocak
Proben:
Jeden Dienstag, 16-18 Uhr
Ort:
KD 11/13 - Zentrum für Kooperation und Inklusion
Karl-Denkhaus-Straße 13, 45329 Essen-Altenessen (2. Obergeschoss)
Anmeldung:
araz.tan@hotmail.de

Maskentheater „anders eben“
Maskenbau-Aktionstage:
Freitag, 5. Juli, 16-18 Uhr
Samstag, 6./Sonntag, 7. Juli, 14-18 Uhr
Proben für das Maskenspiel:
Freitag, 13., Montag, 16., und Mittwoch, 18. September, 18-21 Uhr
Freitag, 20. September, 18-20 Uhr (Generalprobe Kennedyplatz)
Ort:
Forum Billebrinkhöhe – Inklusive Kultur
Billebrinkhöhe 72, 45136 Essen-Huttrop
Anmeldung:
Erika Römer, Tel. 0179-531 44 48, oder Magdalene Merkel, Tel. 0178-86 86 744

Die Arche Noah Essen

Die Arche Noah Essen steht für das friedliche und respektvolle Zusammenleben aller Kulturen und Religionen in der Stadt. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) und der Stadt Essen, vertreten durch das Kommunale Integrationszentrum (KI). Träger des Projekts ist die Fördergesellschaft Kultur und Integration gGmbH. Höhepunkt des Arche Noah Jahres ist das Fest auf dem Kennedyplatz am 21. und 22. September, das gemeinsam mit der Respektmeile am Vorabend des Festes den Essener Auftakt zur bundesweiten Interkulturellen Woche (IKW) bildet. Weitere Infos: www.archenoah-essen.de.

Autor:

Sonja Mersch aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen