Aquarelle - Carsten Wieland
Erfolgreiche Vernissage in der Nordgalerie Essen

5Bilder

Über einen gelungenen Ausstellungs-Auftakt freuten sich Aquarellkünstler Carsten Wieland und seine Galeristin Hanny Barth am vergangenen Samstag, 02.03.2019. Fast 70 kunstinteressierte Besucher hatten sich trotz Karneval auf den Weg in die Nordgalerie in Essen Dellwig gemacht, um bei der Vernissage dabei zu sein. Wieland zeigt in der Ausstellung ca. 60 Werke aus den Jahren 2016 – 2018 und einige ganz neue Arbeiten aus diesem Jahr. Neben den stimmungsvollen Phantasie-Landschaften und geheimnisvollen halb verfallenen Häusern und Schiffswracks galt das Interesse vieler Besucher auch den Aquarellen, die die Verbindung des Künstlers zum Ruhrgebiet zum Ausdruck bringen und neben alten Zechen auch weitere Bauwerke seiner Heimatstadt Essen zeigen.

Viele der Besucher waren von den Ausdrucksmöglichkeiten des Aquarells überrascht, entsprechen Wielands Arbeiten doch so gar nicht dem Klischee, das dem Aquarell im Allgemeinen anhaftet – nämlich blass, meist etwas kitschig und flach zu sein. Wieland erzählt in jedem Aquarell mit Hilfe des Pinsels Geschichten und gibt auf dem Papier viel über sein Seelenleben preis. „Die realistische Abbildung eines Motivs ist für mich nicht wichtig,“ sagt er. „Ich nehme das Motiv lediglich als Anlass für meine Malerei und versuche es neu zu interpretieren und dabei meinen Emotionen einfließen zu lassen. Wichtig ist eigentlich nicht was ich male, sondern wie ich es male.“ Und wie er malt konnten sich die Besucher der Vernissage auch gleich in einem Nebenraum der Ausstellung ansehen, denn dort wurden einige seiner Videos aus seiner Serie „Rhapsody of Flowing Colors“ aus dem Jahr 2018 an die Wand projiziert. Jeder der 9 kleinen Filme, die Wieland im letzten Jahr in Eigenregie (Musik, Kamera, Schnitt) produziert hat, zeigt die Entstehung eines seiner Werke in Zeitraffer. „Mit den Videos möchte ich gerne die Freude an der Aquarellmalerei vermitteln, die mich antreibt,“ erläutert der Maler. „Es war mir aber zu langweilig, einfach die Kamera drauf zu halten, während ich male. Stattdessen habe ich für fast jeden neuen Pinselstrich die Kameraposition gewechselt und alles hinterher auf meine eigene Musik abgestimmt. Sehr viel Arbeit, aber ich glaube der Aufwand hat sich gelohnt.“ Das fanden auch viele der Besucher, die sich von der Entstehung eines Wieland Aquarells beeindruckt zeigten. „ Da kann man die Pinsel förmlich tanzen sehen“, so eine Besucherin.

Auf Grund des großen Interesses und um auch den Karnevalisten noch eine Chance zu geben, sich nach dem Aschermittwoch in die Bildwelten von Carsten Wieland zu begeben, veranstaltet die Nordgalerie unter Leitung der Künstlerin Hanny Barth am Sonntag, 24.03.2019 um 17:00 eine Führung durch die Ausstellung . Der Künstler wird anwesend sein und einiges zur Entstehung seiner Aquarelle erzählen. Die Ausstellung ist noch bis zum 14.04.2019 zu sehen.

Autor:

Carsten Wieland aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.