Musikalisches Kohleausstiegsfest im Gemeindesaal Matthäuskirche in Borbeck
Schicht im Schacht

"Schigulski" übernimmt den musikalischen Part des Festes. V.l.: Sebastian Bauer, Drums; Jan Bierther, Gitarre; Kathi Schigulski, Gesang; Christian Schigulski, Gitarre/Gesang; Caspar van Meel, Bass; Bianca Körner, Gesang.
  • "Schigulski" übernimmt den musikalischen Part des Festes. V.l.: Sebastian Bauer, Drums; Jan Bierther, Gitarre; Kathi Schigulski, Gesang; Christian Schigulski, Gitarre/Gesang; Caspar van Meel, Bass; Bianca Körner, Gesang.
  • Foto: Foto: -ck-
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Musikalisches Kohleausstiegsfest im Gemeindesaal Matthäuskirche Schmalzstullen, Bergwerksrequisiten und vieles mehr sollen das große musikalische Kohleausstiegsfest im Gemeindesaal der Matthäuskirche am Freitag, 23. November, ab 18 Uhr zu einem ganz besonderen Event machen, an das sich nicht nur Gemeindemitglieder lange zurückerinnern. "Schicht im Schacht" zelebriert nicht nur den Kohleausstieg, es zeigt zugleich auch den Strukturwandel in der Region, der auch das Gemeindeleben nicht unbeeinflusst lässt.

"Wir Mitarbeiter werden alle in der Berufskleidung der Bergleute vor Ort sein", verrät Siggi Schigulski, Leiterin des 'Coffee-Corner'. Das evangelische Kinder- und Jugendfreizeithaus ist Veranstalter des Festes.

Prozess der Umstrukturierung

"Der Kohleausstieg ist in unserer Gemeinde schon länger ein Thema. Auch das Gemeindefest im September stand bereits unter dem Motto 'Glückauf - Gemeinde im Wandel'. "Derzeit befinden sich auch die Kirchengemeinden im Umstrukturierungsprozess", erklärt Siggi Schigulski. "Dazu präsentieren wir Rückblenden - aber auch neue Ideen."
Der Gemeindesaal, der über eine gute Technik verfügt, wird anlässlich des Festes mit Original- und Replika-Plakaten sowie großflächigen Fotos zum Thema "Kohle" gestaltet.
Den musikalischen Part übernimmt die Band "Schigulski" rund um Frontmann Christian Schigulski.
Die Veranstaltung eröffnen wird Peter Reuter, der auch bereits auf Zollverein durch die Ausstellung „Das Zeitalter der Kohle“ geführt hat und somit die Materie bestens kennt.

Künstler zeigen Ruhrgebietsprodukte

Zudem stellen Künstler ihre speziellen Ruhrgebietsprodukte zum Verkauf aus. Mit ihren ganz besonderen Bildern vertreten ist die Rüttenscheider Künstlerin Doro Ostgathe und Goldschmiedemeisterin Kirstin Jankowski, die eigens einen Ring entworfen hat, der an die Zechenvergangenheit des Reviers erinnert.
Neben den eingangs erwähnten Schmalzstullen runden Frikadellen, Kartoffelsalat und andere typische Ruhrgebiets-Speisen das kulinarische Angebot ab. Jugendliche des Coffee Corners haben alles liebevoll geschmiert, gebraten und hergestellt.
Der Eintritt zum Kohleausstiegsfest an der Bocholder Straße 34 kostet acht Euro - inklusive Speisen, der Eintritt für Kinder ab 6 Jahren beträgt 4 Euro. Der Vorverkauf läuft bereits im Jugendbüro des Coffee Corner, MO - DI 12 bis 16 Uhr, MI 12 bis 20 Uhr und DO und FR 12 bis 21 Uhr.
Gestartet wird am 23.11. um 18 Uhr, Einlass ist aber bereits eine halbe Stunde vorher. Weitere Infos unter Tel.: 0201 - 6858450.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen