TAG DES OFFENEN DENKMALS
Sieben evangelische Kirchen öffnen ihre Türen für Besichtigungen, Themenführungen und Konzerte

Am Tag des offenen Denkmals öffnet auch die Marktkirche ihre Türen; drei kostenlose Führungen mit Dr. Petra Bernicke bringen den Besuchern die Geschichte des ältestesten protestantischen Gotteshauses in der Essener Innenstadt nahe.
  • Am Tag des offenen Denkmals öffnet auch die Marktkirche ihre Türen; drei kostenlose Führungen mit Dr. Petra Bernicke bringen den Besuchern die Geschichte des ältestesten protestantischen Gotteshauses in der Essener Innenstadt nahe.
  • Foto: Kirchenkreis Essen/Stefan Koppelmann
  • hochgeladen von Stefan Koppelmann

„Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ lautet in diesem Jahr das Motto für den bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ am 8. September. Diese Umbrüche lassen sich natürlich auch in zahlreichen Kirchbauten beobachten. Sieben evangelische Kirchen in Essen – die Marktkirche, die Auferstehungskirche, die Kreuzeskirche, die Alte Kirche Altenessen und die Alte Kirche Kray, der sogenannte Bergmannsdom in Katernberg und die Evangelische Kirche Werden – laden zu Besichtigungen, Themenführungen und Konzerten ein.

STADTMITTE: MARKTKIRCHE

Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. September, öffnet die Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, von 12 bis 18 Uhr ihre Türen. Um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr bietet Dr. Petra Bernicke kostenlose Führungen durch das älteste protestantische Gotteshaus in der Essener Innenstadt an – dabei können sich die Teilnehmer auf eine Zeitreise durch fast tausend Jahre Essener Stadtgeschichte freuen: Themen sind die Entwicklung der Stadt unter der Herrschaft der Äbtissinnen, die Durchsetzung der Reformation durch den Stadtrat und der spannende Weg einer Kapelle aus der Epoche der Romanik bis zur modernen evangelischen Stadtkirche.

ALTENESSEN-KARNAP: ALTE KIRCHE

Mit ihrer Alten Kirche an der Altenessener Straße 423 beteiligt sich die Evangelische Kirchengemeinde Altenessen-Karnap am Sonntag, 8. September, am Tag des offenen Denkmals. Die Kirche hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet; um 13.45 Uhr findet eine Orgel- und um 16 Uhr eine Kirchenführung statt. Um 17 Uhr beginnt das Konzert „Grenzgänge – Jazz für menschliche Stimmen“ des Vokalorchesters NRW. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos; der Eintritt zum Konzert kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

ALTSTADT: AUFERSTEHUNGSKIRCHE UND KREUZESKIRCHE

Die Auferstehungskirche an der Manteuffelstraße 26 zählt zu den herausragenden europäischen Baukunstwerken; ihr von Otto Bartning entworfener Rundbau gilt als Leitbild für moderne Kirchenarchitektur. Der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Von 11 bis 18.15 Uhr besteht die Möglichkeit, sich die symbolträchtigen und aufwendig renovierten Kirchenfenster nach Entwürfen des Glaskünstlers Johan Thorn Prikker, das kupferne Taufbecken des Bildhauers Hans Wissel und die Umsetzung theologischer Gedanken des Architekten Otto Bartning anzuschauen. Im Gemeindezentrum wird ein Film gezeigt, der über die Kirche informiert, und Snacks sorgen für eine kleine Stärkung zwischendurch.

In der Kreuzeskirche am Weberplatz wird ebenfalls um 10 Uhr ein Gottesdienst gefeiert. Im Anschluss ist die Kirche bis 17 Uhr für Besichtigungen geöffnet; gleichzeitig haben die Besucher die Möglichkeit, den Vorbereitungen und Proben für das Abschlusskonzert des Orgelfestivals Ruhr 2019 beizuwohnen. Das Konzert selbst beginnt um 17 Uhr; der Eintritt kostet 10 Euro. Mit einem Imbiss klingt der Abend aus.

KATERNBERG: BERGMANNSDOM

Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. September, feiert die Evangelische Kirchengemeinde Katernberg ab 10.30 Uhr rund um den sogenannten Bergmannsdom am Katernberger Markt ein spätsommerliches Gemeindefest. Nach einem Open-Air-Gottesdienst auf dem Katernberger Markt startet in und an der Kirche ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Zum Ablauf gehören mehrere Kirchen- und Orgel-Führungen.

KRAY: ALTE KIRCHE

In der Alten Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Kray, Leither Straße 33, beginnt am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. September, um 16 Uhr ein Orgelkonzert: Kantor Heiner Graßt spielt ein rund halbstündiges Programm mit klassischen Werken. Anschließend lädt die Gemeinde zu einer Kirchenführung mit Lothar Albrecht ein. Die Teilnahme an Konzert und Führung ist kostenlos.

WERDEN: EVANGELISCHE KIRCHE

Die Evangelische Kirche Werden, Heckstraße 52-54, hat am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. September, von 11:30 bis 17 Uhr geöffnet. Mitglieder der AG Kirchenführung informieren die Besucher über die Geschichte des Gotteshauses und seiner Kunstschätze, zu der ein von der Familie Krupp gestiftetes Abendmahlsgeschirr zählt. Um 14 Uhr beginnt die kostenlose Themenführung „Fenster erzählen Kirchengeschichte“.

Internet: Tag des offenen Denkmals 2019

Autor:

Stefan Koppelmann aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.