Smart Poles offerieren digitale Lösungen
Aufbruch in die smarte Verkehrsinfrastruktur

Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen sieht in dem Modellprojekt Hyssenallee der Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, kurz EVV, das die Installation und den Betrieb von 15 Smart Poles entlang der Hyssenallee vorsieht, einen herausragenden Schritt in Richtung smarter Verkehrsführung von morgen.

„Essen übernimmt damit eine Vorreiterrolle in der Nutzung digitaler Möglichkeiten bspw. in Bezug auf Smart Parking, eCharging und der Messung von Umweltdaten“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionsvorsitzender der Essener FDP. „Wir begrüßen die Kooperation mit der in Essen ansässigen Innogy, die mit der 'i Smart Pole Factory' über ein weitreichendes Innovationspotential verfügt.“

Die Freien Demokraten erhoffen sich von dem Projekt die nötigen Erfahrungswerte, die es braucht, um eine flächendeckende Smart Technology im Verkehrsbereich einzuführen. „Bereits im Verlauf des dreijährigen Versuches gilt es, gewonnene Erkenntnisse zu evaluieren, um nötige Ausbaustufen zu konzipieren. Smarte Verkehrslenkung zur Vermeidung von Staus und der damit einhergehenden Reduktion von Abgasemissionen sind dann bald keine Utopie mehr. Über ein flächendeckendes Smart Pole-System kann ein großer Beitrag zur Mobilität von morgen erzielt werden“, so Schöneweiß.

Autor:

Martin Weber aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.