EBE-Umstrukturierung
Auslagerung des Containergeschäfts bereitet Privatisierung vor

Dr. Karlgeorg Krüger

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen stimmt der Ausgründung einer neuen städtischen Beteiligungsgesellschaft im Zuge der Umstrukturierung der Entsorgungsbetriebe Essen unter dem Vorbehalt der späteren Privatisierung des Containergeschäfts zu.

„Nach wie vor legt die Stadt in Sachen Reduzierung städtischer Beteiligungen und Tochtergesellschaften nicht das Tempo vor, das wir Freie Demokraten uns wünschen“, sagt Dr. Karlgeorg Krüger, Ratsherr der Essener FDP. „Teilweise werden Betriebstätigkeiten sogar erhöht, einzig kleinere Unternehmen wurden aufgelöst, andere Betriebe einfach rekommunalisiert.“

Dass nunmehr die Gründung einer weiteren Gesellschaft auf Zustimmung der FDP-Fraktion trifft, liegt in Augen Krügers an den sich daraus bietenden, zukünftigen Möglichkeiten. „Das Geschäft mit Containern ist sicherlich nicht Bestandteil kommunaler Daseinsvorsorge. Daher schafft eine Auslagerung Transparenz innerhalb der Entsorgungsbetriebe Essen und bietet die Chance, in naher Zukunft diesen Bereich vollständig zu privatisieren.“
Ob die politische Konkurrenz dieser Zielrichtung folgen werde, konnte Dr. Krüger nicht versichern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen