FDP-Fraktion Essen
Bei Dieselfahrverboten ist der Bund in der Pflicht

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen hält in der Diskussion um die Einhaltung der EU-Grenzwerte um Stickoxide und Feinstaub eine Richtungsentscheidung der Bundesregierung für notwendig.

„Landauf und landab werden derzeit seitens der regierenden Gro-Ko Predigten darüber gehalten, man werde nahezu allen von einem Dieselfahrverbot be-troffenen Bevölkerungsgruppen helfen, seien es Handwerksbetriebe, Schausteller, Geringverdiener und so weiter“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionschef der Essener FDP. „Allein durch warme Worte werden sich Gerichte jedoch nicht umstimmen lassen.“

Der langjährige Lokalpolitiker fordert die Umsetzung wirksamer Maßnahmen, um das politische Engagement vor Ort nicht länger zu fesseln. „Die überfällige Nachrüstung seitens der Automobilindustrie, die nachhaltige Finanzierung von Lead-City-Projekten zugunsten eines fließenden Individualverkehrs und der Attraktivierung des ÖPNVS, der technische Fortschritt bei Verbrennungsmotoren, Angriffspunkte sind genügend vorhanden.“

Die Freien Demokraten befürchten unbefriedigende Kompromisslösungen zum Fahrverbot in Essen. „Nicht nur für die A 40 oder im Einzelfall müssen Lösungen präsentiert werden. Wer in dieser Stadt groß geworden ist, und die faktische, jahrzehntelange Reduktion der Emissionen erlebt hat, kommt aus dem Wundern nicht mehr raus. Die lokale Politik soll sich um die Digitalisierung der Schulen, um den Ausbau von Kita-Plätzen und die Entwicklung von Wohnraum kümmern und nicht das Ausbaden müssen, was in Brüssel und Berlin zum Diesel verzapft wird“, so Schöneweiß.

Autor:

Martin Weber aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.