FDP
Bürgernähe ist wichtiger Baustein der Doppelstreifen

Eduard Schreyer (FDP)

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen nimmt den verwaltungsseitigen Bericht zum Kommunalen Ordnungsdienst und der Sicherheitskoordination unterstützend zur Kenntnis und sieht insbesondere die Steigerung der Bürgerkontakte sehr positiv.

„Mit der Ausweitung des Streifendienstes sowohl im Innenstadtbereich als auch insbesondere in den Stadtteilen geht eine langjährige Forderung der Freien Demokraten in Erfüllung“, sagt Eduard Schreyer, ordnungspolitischer Sprecher der FDP. „Durch die Kooperation von Ordnungsamt und Polizei werden Kompetenzen gebündelt und das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung gestärkt.“

Der signifikante Rückgang von Angriffen auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes freut die Liberalen, die dennoch auch zukünftig ein hartes Durchgreifen einfordern. „Jeder Angriff auf städtische Angestellte wird unsererseits aufs Schärfste verurteilt und muss spürbare Konsequenzen für die Verursacher nach sich ziehen. Insgesamt betrachten wir die vorliegende Statistik ausgesprochen positiv und danken allen Beteiligten für ihre Arbeit“, so Schreyer.

Autor:

Martin Weber aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen