FDP-Fraktion Essen
Entscheidung zum Bockmühle-Neubau überfällig

Eduard Schreyer (FDP)

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen unterstützt den Verwaltungsvorschlag zum Neubau der Gesamtschule Bockmühle auf dem vorhandenen Gelände und bezeichnet eine interimsfreie Beschulung als alternativlos.

„Endlich kommt Fahrt in die überfälligen Schulsanierungen unserer Stadt“, erklärt Eduard Schreyer, schulpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Nach den aus schulischer Sicht sinnvollen Ratsbeschlüssen zur Ertüchtigung der Frida-Levy-Gesamtschule sind nunmehr auch alle Szenarien zur Bockmühle durchgerechnet. Nun liegt es in der Hand der Politik den jahrelangen Aufschub endlich zu beenden.“

Ein Neubau auf der jetzigen Liegenschaft scheiterte bislang an fiskalischen Unstimmigkeiten, weswegen eine Teilsanierung zum Buchwerterhalt zwischenzeitlich präferiert wurde. „Dies ist laut Kämmerei bereinigt, so dass ein Neubau als sinnvollste Variante nun auch beschlossen werden muss. Eminent wichtig ist die Fortführung des Schulbetriebes ohne Interimsgebäude. Das Kollegium, Eltern- und Schülerschaft der Bockmühle werden während der Bauphase Geduld und Kraft benötigen, um die Baustellenbelastungen zu ertragen, die Chancen und späteren Möglichkeiten eines Neubaus sind aber dieser Mühen wert“, so Schreyer.

Autor:

Martin Weber aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.