Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen zur Debatte um Verkauf der Katholischen Kliniken
Klinikneubau und Smart Hospital-Konzept: Effiziente Versorgung des Essener Nordens sicherstellen

Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen: v.l.n.r. Ratsherr Peter Lotz, Frintrop, Vorsitzender des SLB, Ratsherr Karlheinz Endruschat, Altenessen, Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch, Heidhausen, Tierschutz Essen, Ratsherr Manfred Gunkel, Haarzopf, Tierschutz Essen, Ratsherr Marco Trauten, Werden, Tierschutz Essen.
  • Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen: v.l.n.r. Ratsherr Peter Lotz, Frintrop, Vorsitzender des SLB, Ratsherr Karlheinz Endruschat, Altenessen, Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch, Heidhausen, Tierschutz Essen, Ratsherr Manfred Gunkel, Haarzopf, Tierschutz Essen, Ratsherr Marco Trauten, Werden, Tierschutz Essen.
  • hochgeladen von Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen

Die Corona- Krise hat in den Hintergrund gedrängt, dass das Leuchtturmprojekt eines Neubaus des Marienhospitals in Altenessen endgültig zu scheitern droht, die Contilia hält weiter an der Absicht fest, die Katholischen Kliniken Essen zu verkaufen.

Trotz intensiver Bemühungen um die Sicherstellung des Verkaufs an einen gemeinnützigen Träger, für den sich ein breite Phalanx von Akteuren der Stadtgesellschaft vom Oberbürgermeister bis zum Bischof Overbeck einsetzt, droht zum Abschluss des laufenden Bieterverfahrens Ende Mai der Verkauf an eine allein gewinnorientierte Gesellschaft, im Volksmund auch „Heuschrecke“ genannt.
Damit besteht die große Gefahr, dass die innovativen und nachhaltig orientierten Pläne für eine effiziente Versorgung des Essener Nordens entweder gar nicht umgesetzt werden oder in einer Form, die nicht primär den Bedürfnissen der Bevölkerung dient.

Wie zu hören ist, sind überregionale, katholische gemeinnützige Gesellschaften mit im Bieterverfahren. Auch das hochverschuldete Uni- Klinikum Essen ist mit einem brillanten Konzept dabei.

Überragendes Konzept von Prof. Werner/Universitäts Klinikum Essen
Die gesundheitspolitische Sprecherin des Sozial Liberalen Bündnisses Michaela Oerding erklärt dazu: „Das Konzept von Prof. Werner vom Universitäts- Klinikum- Essen ist überragend. Der Bau der ersten deutschen Klinik, die komplett als „Smart Hospital“ konzipiert und betrieben wird. Das wäre Innovation pur und würde für die Entwicklung des Essener Nordens unglaubliche Strahlkraft und magnetische Wirkung erzeugen“.
Es wäre die beste Lösung für diese Stadt, würden sich alle Krankenhausträger und Akteure der „Gesundheitsstadt Essen“ hinter diesem Konzept versammeln, damit es nicht an fehlender Kooperationsbereitschaft scheitert.

Chance auf Innovationsschub
Die Sprecherin der Ratsfraktion Tierschutz/ Sozial Liberales Bündnis Elisabeth Maria van Heesch- Orgass/Tierschutz Essen fordert: „Gemeinnützige Gesellschaften müssen beim Verkauf bevorzugt werden, damit das für den Essener Norden hochwichtige Projekt sichergestellt wird.“
Michaela Oerding/SLB: „Die Chance auf einen Innovationsschub durch moderne Medizintechnik sollte nicht irreparabel vergeben werden“.

Kommunalwahl 2020
Die Partnerparteien der Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen treten zur Kommunalwahl am 13. September 2020 jeweils mit eigenen Listen und KandidatInnen an.

(x) Tierschutz Essen
(x) Sozial Liberales Bündnis Essen

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen