Skandal um Essener Wildgehege reisst nicht ab - Schonnebecker 'Förderverein' erschießt weitere Tiere
Ratsfraktion Tierschutz/SLB: Städtische Genehmigungskriterien für Wildgehege und Dammwildhaltung auf den Prüfstand

Engagiert im Stadtrat für die Ratsfraktion Tierschutz/SLB: Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch, Tierschutzpartei Essen

Laut aktuellen Informationen hat der "Förder"verein Wildgehege Schonnebeck trotz der fortlaufenden massivsten Proteste aktuell am Wochenende fünf weitere Tiere - also ihre Schützlinge im Gehege - von einem Jäger erschießen lassen. Wie bereits gemeldet, wurden etliche Tiere bereits vor Weihnachten im Auftrag des Vereins erschossen zur "wirtschaftlichen Verwertung" des Fleisches im Weihnachtsgeschäft.

Stadt Essen: Tierhalter darf Tiere erschießen - auch im Wildgehege eines gemeinnützigen Fördervereins
"Die Stadt Essen kann laut jetziger Auskunft nichts dagegen unternehmen, da die Tiere dem "Förder"verein "gehören". Wir sind einfach nur wütend, furchtbar traurig und entsetzt - und werden uns mit dieser Information sicherlich nicht zufrieden geben," so Elisabeth Maria van Heesch, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz/SLB im Rat der Stadt Essen.
Die Tierschutzpartei Essen fordert von der Stadt Konsequenzen gegen den "Förder"verein. Was hat ein solches Verhalten mit dem Status als gemeinnütziger Verein zu tun, fragen die Tierschützer.

Ratsfraktion Tierschutz/SLB bringt Thema Wildgehege, Genehmigungskriterien, Anforderungen an Dammwildhaltung in Rat und Fachausschuss
Tierschutzpartei Essen: "Wir werden das Thema in den Rat bringen. Es fragt sich, nach welchen Kriterien ein solches Gehege betrieben werden darf, wer sich 'Förderverein' nennen darf, wenn die Schützlinge erschossen werden 'zur wirtschaftlichen Verwertung."

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch-Orgass Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.