Halali auf alte Hüte: Frischer Wind für die Kommunalwahl 13. September 2020
Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis: Politik der Vernunft und Bürgernähe

Wer viel arbeitet, sollte zum Lachen nicht in den Keller gehen... Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen (SLB) - ein starkes Team. V.l.n.r. Ratsherr Peter Lotz/SLB, Ratsherr Karlheinz Endruschat/SLB, Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch/Tierschutz Essen, Ratsherr Manfred Gunkel/Tierschutz Essen, Ratsherr Marco Trauten/Tierschutz Essen.
  • Wer viel arbeitet, sollte zum Lachen nicht in den Keller gehen... Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen (SLB) - ein starkes Team. V.l.n.r. Ratsherr Peter Lotz/SLB, Ratsherr Karlheinz Endruschat/SLB, Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch/Tierschutz Essen, Ratsherr Manfred Gunkel/Tierschutz Essen, Ratsherr Marco Trauten/Tierschutz Essen.
  • hochgeladen von Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen

Die Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen (SLB) startet in diesen Tagen durch in den Kommunalwahlkampf. Beide Parteien - Tierschutz Essen und Sozial Liberales Bündnis Essen - treten mit eigenen KandidatInnen und Listen zur Neuwahl des Rates der Stadt Essen sowie der Bezirksvertretungen bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 an. In 41 Wahlbezirken stehen engagierte Bürgerinnen und Bürger beider Parteien auf eigenen, gesonderten Listen zu Wahl.

Weg mit alten Hüten - Herunterkommen ganzer Stadtteile stoppen
"Essen braucht frischen Wind im Rathaus. Wir konzentrieren uns bei unserer Arbeit auf die klare Ermittlung und auch Benennung von Problemen in der Stadt - und dem Finden konstruktiver Lösungen gemeinsam mit der Bürgerschaft," so Karlheinz Endruschat, Ratsherr des SLB aus Altenessen. Das Schweigen der Altparteien zu altbekannten Problemen, dem Nord-Süd-Gefälle in der Stadt, dem Herunterkommen ganzer Stadtteile - dies ist nicht die Sache des Sozial Liberalen Bündnisses. "Wir scheuen nicht davor zurück, auch in streitige Diskussionen einzutreten - sachlich und mit guten Argumenten," betont Peter Lotz, Ratsherr des SLB aus Frintrop und Vorsitzender des Sozial Liberalen Bündnisses Essen. Es müsse ein klarer Ruck durch die Essener Ratspolitik gehen, die Notbremse angesichts von eklatanten Fehlentwicklungen gezogen werden.

Halali - auch auf vermeintliche 'Erbhöfe': Tierschutz Essen will Verbot der Privatjagd
Auch die Ratsmitglieder von Tierschutz Essen stehen für klare Ansagen. "Wir sind Anwälte der Tiere - private Tierjagd als vermeintlicher Sport, quälerische Tiershows zu Unterhaltungszwecken, Rasereien mit quasi tagtäglich totgefahrenen Katzen und Kleintieren, eine völlig veraltete Hundesteuersatzung mit 'Rasselisten', fehlende Hundewiesen in den Stadtteilen - es gibt viel zu tun," erklären Manfred Gunkel, Ratsherr aus Haarzopf, Ratsfraktion Tierschutz/SLB und seine Heidhauser Ratskollegin Elisabeth Maria van Heesch, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion. Die Spitzenkandidatin von Tierschutz Essen - die Tierschutzpartei setzt komplett auf eine weibliche Kandidatenspitze ihrer Ratsliste - will sich auch weiter für den Erhalt und die Nichtbebauung von Freiluftflächen, stadtklimarelevanten Frischluftschneisen, dem unbedingt Schutz von Natur- und Landschaftsschutzgebieten einsetzen.

Die Ratsfraktion Tierschutz/Sozial Liberales Bündnis Essen (SLB) setzt sich aus Ratsmitgliedern der Parteien Tierschutz Essen sowie des Sozial Liberalen Bündnisses zusammen. Beide Parteien treten mit jeweils getrennten, eigenen Listen zur Ratswahl an, stellen in den 41 Essener Wahlbezirken jeweils eigene KandidatInnen.

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen