Rat: Ersatzbeschaffung von Stühlen - europaweite Ausschreibung
Tierschutz Essen schlägt vegane Bezüge für neue Rathausbestuhlung vor

Der Ratssaal im Rathaus Essen soll neu bestuhlt werden.

Der Rat der Stadt beschließt in seiner bevorstehenden letzten Sitzung in dieser Ratsperiode am kommenden Mittwoch die Ersatzbeschaffung der Bestuhlung im Ratssaal des Rathauses Porscheplatz. Dafür sollen außerplanmäßige Mittel in Höhe von rund 279.000 EUR bereitgestellt werden.

Tierschutz im Rat der Stadt Essen mahnt Kostenmäßigung an - und fordert vegane Bezüge
Unstreitig ist zwischen allen Ratsfraktionen, dass die im Ratssaal vorhandenen Konferenzsessel, die noch zur Grundausstattung bei Rathausbezug vor mehr als 40 Jahren gehören, trotz wiederholter Reparaturen so beschädigt und z.T. unbrauchbar sind, dass eine Neuanschaffung geboten ist. "Es stellt sich nun die Frage, was wir wollen. Für uns als Tierschutz Essen ist völlig klar, dass wir bei den neu anzuschaffenden Stühlen für einen veganen, tierleidfreien Bezug votieren," so Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Tierschutzpartei im Rat der Stadt Essen. Dabei geht es den Tierschützern nicht per se um eine 'billigere' Variante, sondern vorrangig um den Verzicht auf Tierhäute aus Massentierhaltung und Schlachtindustrie als Bezugswahl. Allerdings hat die Fraktion auch die horrenden Kosten für Ledersessel im Blick.

Europaweite Ausschreibung
Zur Ratssitzung hat Tierschutz Essen einen Antrag in den Rat eingebracht, wonach der Rat bei der zu beschliessenden europaweiten Ausschreibung der Neubestuhlung auch die Option der veganen Bezüge als Angebotsalternative mit einfordern soll. "Dabei denken wir nicht an je nach Wahl eventuell leichter verschleissbare Stoffbezüge, sondern z.B. an veganes Leder, gerne auch aus recyceltem Plastik oder ähnliche tierleidfreie und umweltfreundliche Möglichkeiten," erläutert Ratsherr Marco Trauten, als Raumausstattermeister vom Fach. Die Grüne Hauptstadt könne hier eine Visitenkarte für den Tierschutz abgeben, so die Essener Tierschützer.

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen