Tierschutzpartei Essen
Tierschutzpartei fordert neues Verkehrskonzept für Werden - alte Fehlplanungen streichen

Spitzenkandidatinnen der Tierschutzpartei zur Kommunalwahl 2020: v.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz/SLB im Rat der Stadt Essen, Simone Trauten-Malek, Kreisvorsitzende der Tierschutzpartei Essen
  • Spitzenkandidatinnen der Tierschutzpartei zur Kommunalwahl 2020: v.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz/SLB im Rat der Stadt Essen, Simone Trauten-Malek, Kreisvorsitzende der Tierschutzpartei Essen
  • hochgeladen von Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen

Die Ratsfraktion Tierschutz/SLB begrüßt die Streichung des 'Verkehrskonzeptes' Werden aus dem Maßnahmenkatalog zum Luftreinhalteplan NRW. "Das sogenannte Verkehrskonzept mit all seinen Fehlplanungen und hochstrittigen Verkehrsführungen war uns wie auch der BI Fliessend Werden stets ein Dorn im Auge. Wir begrüßen, dass dieses Konzept nun vom Tisch ist," betont die Heidhauser Ratsfrau Dr. Elisabeth Maria van Heesch, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz/SLB im Rat der Stadt Essen.

Reduzierung Verkehrsströme statt innerörtlicher Verschiebung
"Eine der Hauptfehlerquellen des bisherigen Verkehrskonzeptes ist, dass die Verkehrsmassen, die sich tagtäglich durch Brück- und Abteistraße schieben, nicht reduziert, sondern die Hauptbelastung lediglich von der einen in die andere Straße verlagert werden sollte," so die Werdenerin Simone Trauten-Malek, Kreisvorsitzende der Tierschutzpartei Essen.

Möglichkeit für Neustart
 Mit der Streichung des alten Verkehrskonzeptes aus dem Luftreinhalteplan sei Zeit gewonnen für eine konsequente Neuüberdenkung eines Verkehrskonzeptes für Werden. Diese solle, so die Tierschutzpartei, auch genutzt werden. "Die Einführung eines Ortsbusses, ein Thema, welches wir seit etlichen Jahren begleiten, begrüßen wir ausdrücklich," unterstreichen die Ortspolitikerinnen. Ein Hauptthema für ein neues Verkehrskonzept müsse die Reduzierung des Durchgangsverkehrs sein. 

___________________________

Die Tierschutzpartei Essen tritt am 13. September 2020 zur Kommunalwahl an. Spitzenkandidatinnen sind die Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz/SLB Dr. Elisabeth Maria van Heesch aus Heidhausen sowie die Werdenerin Simone Trauten-Malek, Kreisvorsitzende der Tierschutzpartei Essen.

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen