Inerview
Nelson Müller spricht im Lokalkompass über "Heimatliebe"

Unser Volontär Christian Schaffeld sprach mit dem aus dem Fernsehen bekannten Sternekoch Nelson Müller über dessen neues Kochbuch "Heimatliebe"
7Bilder
  • Unser Volontär Christian Schaffeld sprach mit dem aus dem Fernsehen bekannten Sternekoch Nelson Müller über dessen neues Kochbuch "Heimatliebe"
  • Foto: Christian Schaffeld
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Gestern stellte der aus dem Fernsehen bekannte Sternekoch Nelson Müller sein neues Kochbuch "Heimatliebe" exklusiv bei uns in unserem neuen Funke-Mediaoffice vor. Wir führten mit dem in Ghana geborenen Koch ein Gespräch. Er erzählte unter anderem, wie er seine Leidenschaft fürs Kochen entdeckt hat, was für ihn Heimat bedeutet und was das besondere an Sternegastronomie ist.

Lokalkompass (Christian Schaffeld): Herr Müller, erzählen Sie unseren Lesern doch mal, wie Sie überhaupt zum Kochen gekommen sind.

Nelson Müller: Ich bin in erster Linie über die Gastwirtschaft meines Großvaters, wo mein Vater auch aufgewachsen ist, zum Kochen gekommen. Da bin ich früher oft im Urlaub gewesen. Ich war einfach begeistert von dieser Kombination aus Metzgerei, Bauernhof und Gastronomie, die ja einen sehr geschlossenen Kreislauf dargestellt hat. Das fand ich einfach toll und war für mich Heimat. Und deshalb bin ich auch Koch geworden.

Was ist für Sie denn die Faszination am Kochen?

Die Faszination ist die Verbindung zwischen so nah an der Natur und an der Erde dran zu sein und mir. Also die Karotte, die man in der Hand hält und die halt in der Erde gewachsen ist, am Ende als Produkt auf dem Teller zu sehen. Diese Transformation finde ich schon cool.

Also ist die Natur für Sie Heimat? Ich meine einen Ort gibt es wahrscheinlich nicht. Sie sind in Ghana geboren, in Stuttgart und an der Nordsee aufgewachsen und leben jetzt in Essen.

Da gebe ich Ihnen Recht. Essen ist zwar mittlerweile schon meine Heimat, aber ich bin auch mal in anderen Regionen und empfinde so etwas, wie Heimat. Also ich war auch schon in Bayern zum Krustenbratenessen eingeladen und habe mir gedacht: Wow, hier wäre ich auch gerne zu Hause.

"Heimatliebe" ist mittlerweile Ihr viertes Kochbuch. Warum ist es Ihnen so wichtig, die Rezepte auch mit den Menschen zu teilen?

Gerade bei dem Buch Heimatliebe ist es so, dass es das wirklich ist, was mich gerade bewegt. Ich meine klar, das Buch "Öfters vegetarisch" war mir auch schon sehr wichtig und es ist ja auch nach wie vor ein Foodtrend, die vegetarische Küche. Aber die Heimatliebe ist ein Foodtrend der bestehen bleibt. Der kommt und geht nicht. Das sind die alten traditionellen Rezepte und auf der Suche nach den besten Gerichten landet man auch immer wieder bei der traditionellen Küche.

Also würden Sie als Koch auch nicht sagen, dass man grundsätzlich auf Fleisch verzichten sollte?

Nein, grundsätzlich nicht. Ich glaube es ist wichtig in Maßen zu essen. Dann kann man auch Fleisch essen.

Seit 2011 hat Ihr Restaurant "Schote" einen Stern. Wie stolz macht Sie das?

Es macht mich sehr stolz, gerade auch für das Team. Im Team das sind ja auch die, die einen großen Teil mit dazu beigetragen haben, dass wir einen Stern bekommen haben. Von daher ist es natürlich toll. Das ist Wahnsinn.

Wo liegt denn der Hauptunterschied zwischen gut bürgerlicher Gastronomie und Sternegastronomie?

Eine gut bürgerliche Küche kann auch eine Sterneküche sein. Ich glaube es ist einfach die Qualität und die Besonderheit. Man sagt ja: Der Stern ist eine Reise wert. Das heißt, es muss so besonders sein, dass es sich lohnt, sich auf den Weg zu machen, um diese Küche zu besuchen. Das muss etwas sein, das du nicht überall bekommst.

Was essen Sie persönlich denn am liebsten?

Genau solche Hausmannskost, wie in dem Buch beschrieben. Das esse ich am liebsten.

Und was kochen Sie am liebsten?

Ich koche auch sehr gerne Hausmannskost muss ich sagen, aber ich liebe es natürlich, damit schon etwas filigraner umzugehen. Also man kann sagen, dass ich Hausmannskost gerne neu interpretiere.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Müller!

Sehr gerne.

Wenn Sie nun neugierig auf Nelson Müllers neues Kochbuch "Heimatliebe" geworden sind, haben Sie die Möglichkeit bei unserem Lokalkompass-Gewinnspiel ein von Nelson Müller original signiertes Exemplar zu gewinnen. Wir verlosen 3 x 1 ein Exemplar, welche Nelson Müller bei seiner Buchvorstellung im neuen Funke-Mediaoffice persönlich für unsere Leser signierte. Zum Gewinnspiel gelangen Sie hier. Viel Glück!
Alle, die beim Gewinnspiel kein Glück gehabt haben, können das Buch zum Preis von 24,95 Euro hier bestellen. Ab dem 22. März ist "Heimatliebe" auch in der örtlichen Buchhandlung erhältlich.

Während des Essens wurden die Gäste von Nelson Müller musikalisch unterhalten. Im Funke Kiosk performte er seinen zum Thema passenden Song Heimat.

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen