Feuer entfachen – so einfach ist es mit dieser Technik
Ohne Qualmen den Kamin anmachen

Den Hitzeherd bilden, damit diese dicken Scheite von alleine brennen
3Bilder
  • Den Hitzeherd bilden, damit diese dicken Scheite von alleine brennen
  • Foto: Robert Brungert
  • hochgeladen von Robert Brungert

Im Winter ist es am Ofen schön. Doch viele haben Probleme beim Kamin anmachen, dabei ist es einfach. Mit etwas Kaminanzünder braucht es kein Anmachholz oder Zeitungspapier, welches viel Asche erzeugt. Es kommt auf die richtige Technik an, jeder kann sie nach dem Lesen direkt selber anwenden!

Feuer entfachen – die ToDo

Ob im Kamin oder auf dem Feld im Steinkreis – damit Feuer richtig brennt, braucht es einen Glutherd. Dieser ist beim Feuer entfachen noch nicht vorhanden. Gerade auf feuchtem Grund ist es sinnvoll, einen flachen Scheit unterzulegen. Es werden zwei dickere Scheite mit glatter Seite benötigt. Diese werden quer auf den Untergrund gelegt, es soll sich nur eine kleine Spalte von drei bis fünf cm Breite bilden. Wer flüssigen Sicherheitsanzünder verwendet, kann die flachen Seiten der Scheite damit ein kleinwenig einreiben. In die Spalte kann noch ein ganz wenig Zeitung oder etwas Anmachholz. Alternativ kann auch ein fester Kaminanzünder in die Spalte gelegt werden.

Nun wird gezündet, um weitere bereitliegende Scheite anschließend oben draufzulegen. Wenn es sich um trockenes und gutes Holz handelt, werden sich die Flammen hochnagen. In den ersten Minuten ist es sinnvoll, das Feuer zu überwachen und kleine trockene Äste oder Anmachscheite bei Bedarf in die Spalte nachzuschieben, ohne das Feuer zu erdrücken. Meist muss nur etwas abgewartet werden, da sich der Effekt vom Hitzeherd wie bei einem Schwedenfeuer einstellt.

Wenn es gutes Kaminholz ist, gelingt das Feuer entfachen mit dieser Technik ohne langes Qualmen. Bei einem Kamin oder Ofen wäre noch zu prüfen, dass der Abzug frei ist beziehungsweise die Abzugsklappen offen ist.

Kamin anmachen noch einmal in Unterpunkten:

  • wenn möglich, einen flachen Scheit in die alte Asche drücken oder auf den Boden legen
  • zwei dickere Scheite mit flacher Seite hochkant nebeneinander quer auflegen, damit sich ein schmaler Spalt bildet
  • etwas vom festen oder zähflüssigen Kaminanzünder in die Spalte legen oder auch an die Seiten reiben
  • ganz wenig Zeitung oder etwas Anmachholz in die Spalte geben
  • anzünden und weitere Scheite oben quer auflegen
  • kurz überwachen, dass es mit dem Feuer entfachen wirklich klappt

Feuer entfachen so einfach?

Mit sehr wenig Zeitung, wenigen Anmachscheiten und wenig Kaminanzünder gelingt das Anmachen vom Kamin häufig auf Anhieb. Aber wieso ist das so einfach? Das ist leicht erklärt: Bei höherer Temperatur fängt es leichter an zu brennen. Wenn es in einer schmalen Spalte anfängt zu brennen und darüber weiteres Holz liegt, entsteht ein Hitzeherd. Dieser begünstigt das erfolgreiche Entfachen vom Feuer. Das Anmachholz geht nicht direkt wieder aus, es bringt die Scheite zum Brennen.

Wenn die Holzscheite hingegen weit auseinander liegen, wären viel mehr Anmachhilfen notwendig, damit das Feuer die erste Glut aufbaut. Wenn diese einmal vorhanden ist, brennt das Feuer sicher oder könnte direkt wieder entfacht werden. Die Glut muss einem jedoch erhalten bleiben. Während die Hitze vom Feuer zu einem guten Teil zum Kamin entweicht, heizt die glimmende Glut richtig gut durch. Also wird das nächste Holz bereits aufgelegt, wenn noch reichlich Glut da ist. Es braucht seine Zeit, bis die Holzscheite verbrennen und die nächste Glut bilden. Wer wartet, bis das Feuer bereits am Ausgehen ist, muss sich viel mehr Mühe beim erneuten Anfachen geben.

Entfacht dieser Einstandsartikel das Leserinteresse?

Welches Thema könnte als Erstlingswerk eines frischen Accounts besser sein, als das Entfachen eines Feuers? Immer wieder werden kleine Alltagstipps die Themen sein sowie einiges vielleicht auch mal aus einem neuen Blickwinkel betrachtet wird. Ihr könnt also schon einmal euren Kamin anmachen, einen Kaffee kochen und euch auf die nächsten Artikel freuen. Wenn euch ein Thema gefällt oder euren Freunden helfen könnte: Bitte teilen und gerne auch meinem Feed folgen!

Autor:

Robert Brungert aus Essen

Webseite von Robert Brungert
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen