Anzeige

IT-Ratgeber
So stoppen Sie Spam-Mails in 6 Schritten!

Um Spam-Mails zu bekämpfen, bietet ein IT-Unternehmen aus Essen einen funktionierenden Service an! Diese unerwünschten Mails lassen sich durch eine einfache Lösung zu 95% reduzieren. Das Unternehmen heißt "Essen Stellt Um". Nachfolgend eine Anleitung, die Ihnen helfen soll, die Lösung selbst umzusetzen, jedoch besteht auch die Möglichkeit die Experten von „Essen Stellt Um“ zu kontaktieren und die Lösung direkt von Experten umsetzen zulassen.

Die Mitarbeiter können auch per Fernwartung auf den Kundenrechner zugreifen und die nötigen Arbeiten erledigen. Einen Vor-Ort-Termin bietet das Unternehmen natürlich auch an.

Kontaktdaten:
Website: essen-stellt-um.de
E-Mail: info@essen-stellt-um.de
Telefon: 0201 24 87 9177

Aber nun zu der Lösung:

Die effektive Wirkungsweise des Spam-Filters von Google Mail hat weltweit Beachtung gefunden. Trotzdem müssen Sie nicht mit Ihrer Hauptadresse zu Google Mail wechseln; nutzen Sie einfach nur den Spam-Filter für Ihre Zwecke. Wir haben diesen Tipp entwickelt. Essen-Stellt-Um zeigt Ihnen in sechs Schritten die notwendige Konfiguration und wie Sie dabei die von Google bereitgestellten Features für Ihre Zwecke nutzen:

Schritt-Für-Schritt-Anleitung

1. Eröffnen Sie am besten einen neuen Google Account.

2. Loggen Sie sich in Ihren neuen Account ein; klicken Sie zuerst auf „Einstellungen“ und anschließend auf „Konten“.

3. Wählen Sie dort unter „Nachrichten von anderen Konten abrufen“ die Funktion „Anderes E-Mail-Konto hinzufügen“ und geben Sie anschließend die Daten Ihrer Hauptadresse beziehungsweise Ihrer Domain-Adresse an. Deaktivieren Sie die Funktion „Lassen Sie eine Kopie der abgerufenen Nachricht auf dem Server“; dies verhindert, dass Ihr Haupt-Postfach irgendwann überfüllt ist und keine neuen Nachrichten mehr annimmt.

4. Beim Abrufen der Mails von Ihrer Hauptadresse filtert Google Mail nun alle Spam-Mails aus. Wenn Sie Google Mail in Zukunft als Haupt-Account nutzen wollen, sind Sie an dieser Stelle schon fertig mit der Konfiguration. Falls Sie Outlook oder ein anderes Mailprogramm bevorzugen oder die Mails auf einem mobilen Gerät abrufen möchten, dann führen Sie noch die letzten beiden Schritte aus.

5. Gehen Sie in Google Mail unter „Einstellungen“ auf „Weiterleitung und POP/IMAP“; aktivieren Sie IMAP dort unter „IMAP-Zugriff“ und klicken Sie auf „Änderungen speichern“.

6. Konfigurieren Sie Ihr bevorzugtes Mailprogramm oder Ihr mobiles Gerät für IMAP, so wie es Google in seiner Anleitung für IMAP-Clients beschreibt: Google Anleitung für die Konfiguration von IMAP.

Zugriff von überall möglich!

Mit diesem Trick agiert Google Mail als kostenloser Spam-Filter. Darüber hinaus können Sie von fremden Rechnern aus über den Web-Zugriff von Google Mail ständig auf einen sauberen Posteingang zugreifen. Unser Tipp: Schauen Sie in Google Mail ab und zu auch einmal in den Spam-Ordner, um sicher zu gehen, dass Google Mail wichtige Nachrichten nicht aus Versehen verschwinden lässt.

Autor:

Anja Minnenberger aus Essen

Webseite von Anja Minnenberger
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen