Ex-Bochumer wechselt an die Hafenstraße
Rot-Weiss Essen gelingt erneuter Transfer-Coup

Rot-Weiss Essen hat auf dem Transfermarkt erneut ein Ausrufezeichen gesetzt und Oguzhan Kefkir vom KFC Uerdingen verpflichtet. Wie der Klub am Dienstagabend bekannt gab, erhält der ehemalige Dortmunder an der Hafenstraße einen Vertrag bis 2021.

„Mit Oguzhan haben wir einen Spieler verpflichtet, der in den vergangenen Jahren erheblichen Anteil am Doppelaufstieg des KFC Uerdingen hatte. Von dieser Erfahrung können insbesondere die jungen Spieler im Kader profitieren“, sagte Sportdirektor Jörn Nowak über den Neuzugang.
„Oguzhan hatte in der Vergangenheit immer eine sehr gute Quote an Toren und Torvorlagen und daher versprechen wir uns von ihm, dass er mit seiner Qualität offensiv den Unterschied machen kann“, ergänzt Chef-Trainer Christian Titz.

Bundesligadebüt für den VfL Bochum

Bei seinem Jugendverein VfL Bochum feierte Kefkir beim 1:1-Unentschieden gegen den SC Freiburg am letzten Spieltag der Saison 2009/2010 sogar sein Bundesliga-Debüt. Zwei Spielzeiten später zog es den Offensivmann zum damaligen Drittligisten Alemannia Aachen, wo er auf Anhieb Stammspieler wurde. In der Folgesaison wechselte Kefkir für drei Spielzeiten zur U23 von Borussia Dortmund, von wo es ihn zum VfR Aalen und im Januar 2017 zum KFC Uerdingen verschlug.

Doppelaufstieg mit dem KFC Uerdingen

Mit dem KFC stieg Kefkir zunächst in von der Ober- in die Regionalliga und 2018 sogar in die 3. Liga auf. In der vergangenen Spielzeit war Kefkir mit sechs Toren und drei Vorlagen als Topscorer seines Teams maßgeblich an der starken Uerdinger Hinserie in der 3. Liga beteiligt. Mit einem Spiel in der 1. Bundesliga, acht in der 2. Bundesliga, 125 in der 3. Liga sowie 48 in der Regionalliga West verfügt der 27-Jährige bereits über reichlich Erfahrung.

Vorfreude auf RWE

„Was an der Hafenstraße gerade passiert ist extrem spannend. Für mich war die Vorstellung sehr reizvoll, ein Teil dieses Projekts zu werden und daher habe ich mich für Rot-Weiss Essen entschieden“, so Kefkir.
Das Transferkarussell dreht sich munter weiter:  Drei weitere Zugänge kann Rot-Weiss Essen unmittelbar vor dem erstenMannschaftstraining vermelden. Hedon Selishta (zuletzt FC Bayern Alzenau),
Amara Condé und Jan Neuwirt (beide zuletzt VfL Wolfsburg U23) laufen
zukünftig für Rot-Weiss Essen auf.

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.