Excursion durch den Hiltroper Volkpark - 5. Langer Tag der Stadtnatur in Bochum, wir sind dabei!

9. Juni 2018
14:00 Uhr
Seniorenbu00fcro-BO-Nord, 44805 Bochum
40Bilder

Das Quartier55+ des Seniorenbüros Nord beteiligt sich am Samstag, 09. Juni 2018, mit einer Wanderung durch den Hiltroper Volkspark.

Der Hiltroper Volkspark hatte schon eine bewegte Geschichte, bevor er vor 20 Jahren neu gestaltet wurde. Diese Umgestaltung hatte die Tier- und Pflanzenwelt vor Ort sehr verändert.
Bei der Wanderung durch den Park wird die Geschichte des Parks und besonders die spannende Tier und Pflanzenwelt und im Mittelpunkt stehen, die uns von einem Experten erläutert wird. Wir können uns auf schöne Eindrücke freuen.

An feste Schuhe denken!

Treffpunkt: 14:00 Seniorenbüro Nord/Quartierstreff 55+, Gerther Str. 20, 44805 Bochum

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Wanderung wird geführt von Kalle Ahlbach.

In den letzten 50 Jahren ist der Hiltroper Volkspark mehrfach umgestaltet worden. Wo früher Dickicht und Wildnis war, sind neue Wege angelegt worden. Der Verlauf des Ostbachs und seiner Zuflüsse sind immer wieder geändert und verlegt worden. Die Verschlammung der Teiche wurde dadurch nicht aufgehalten. Verschwunden sind die Wasserfrösche und die meterhohen Farne, es fehlen der alte Kiosk am Spielplatz und unser Volksbad. Die Tier- und Pflanzenwelt hat sich angepasst und verändert. Neue schöne Wiesen sind entstanden, z.B. entlang des Sträßleins „Im Brennholt“.
Was blüht, kreucht und fleucht wohl alles noch in unserem Hiltroper? Vieles erfahren wir auf dieser interessanten Wanderung.

Folgende Auszüge aus Wikipedia:

Der Volksgarten bzw. Stadtgarten ist eine Gestaltungsform der öffentlichen Parkanlage, die Ende des 18. Jahrhunderts entstand und Ende des 19. Jahrhunderts zum Volkspark bzw. Stadtpark weiterentwickelt wurde. In der praktischen Anwendung werden die Begriffe nicht unbedingt so trennscharf wie in der Theorie verwendet.

Die Idee der Volksparks entstand Ende des 19. Jahrhunderts aus der Kritik am Konzept des Volksgartens. Die neue Auffassung markiert den Übergang von der stark an ästhetischen Kriterien orientierten Gartenkunst zur modernen, nutzerbezogenen Freiraumgestaltung und Landschaftsplanung.
Neu am Volksparkgedanken war insbesondere die Berücksichtigung der Bedürfnisse der städtischen Bevölkerung nach Spiel- und Bewegungsraum, nicht nur zum gesitteten Spazierengehen und Benutzen einiger weniger vorgesehener Vergnügungsplätze. Typisch für Volksparks sind zentrale, große und zusammenhängende, betretbare Spiel- und Sportflächen, entsprechend ein reduziertes Wegenetz.

Zweck von Volksgärten und Volksparks ist es, der Bevölkerung in urbanen Räumen Zugang zur Natur und Orte der Erholung zu bieten. Zu ihrer Problematik gehört, dass sie in der Regel dort entstehen (müssen), wo sich Gelände geringeren Bodenwerts (überschwemmungs- oder rutschungsgefährdete Terrains, feudales Restgrün, überalterte Infrastrukturkomplexe etc.) nicht besser verwerten lassen und/oder der Forderung der Bevölkerung nach besserer Grünversorgung so auf einfachste Weise entsprochen werden kann.

Der Ostbach entspringt in Hiltrop, im Bochumer Volkspark und fließt dann unterhalb des Gysenbergs in nördlicher Richtung entlang.
Im Bereich der Quellen des Ostbachs ist der Alpenstrudelwurm (Crenobia alpina) zu finden. Die Tiere sind nur in Gewässern der Gewässergüteklasse I zu finden und daher vorwiegend in kalten, klaren Quellen von Gebirgsbächen heimisch.

Leider sind durch Betrieb, Stilllegung und Sanierung der ehemaligen Zeche Lothringen V am Castroper Hellweg Gifte ins Grundwasser gelangt. Dort wurde von 1926 bis 1991 Bauholz unter anderem mit Chromsalzen imprägniert. Chromsalze sind sehr gut wasserlöslich – und giftig. Über Quellen verlässt das belastete Grundwasser den Untergrund und läuft an der Erdoberfläche in den Ostbach.
Die Grundwasserreinigungsanlage im Hiltroper Park ist 2013 in Betrieb genommen worden.

Autor:

Klaus Gesk aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen