Darmkrebs heute – Vorsorge und Behandlung

4. März 2015
17:00 Uhr
Kunstmuseum, 44787, Bochum
Hildegard und Paul Breitner unterstützen Dr. Christa Maar, Gründerin der Felix-Burda-Stiftung, im Kampf für die Darmkrebsvorsorge
  • Hildegard und Paul Breitner unterstützen Dr. Christa Maar, Gründerin der Felix-Burda-Stiftung, im Kampf für die Darmkrebsvorsorge
  • Foto: (c) Felix Burda Stiftung
  • hochgeladen von Werner Conrad

Dr. Ute Bückner aus der Onkologischen Gemeinschaftspraxis im Europahaus Bochum und Professor Dr. Richard Viebahn, Direktor der Chirurgischen Klinik sowie Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer, informieren in der nächsten öffentlichen Gesundheits-Informationsveranstaltung des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum am Mittwoch, 4. März 2015, über Darmkrebs. Vorbeugung und Vorsorge, Möglichkeiten der Früherkennung, Verbesserung der Operationstechniken und die Weiterentwicklung der medikamentösen Therapie werden von 17 bis 19 Uhr in der Veranstaltung im Veranstaltungsraum des Kunstmuseums Bochum, Kortumstraße 147, in den Blick genommen. Die Referenten stehen nach ihren Vorträgen für Fragen und Antworten zur Verfügung. Moderiert wird diese kostenlose Veranstaltung von Werner Conrad, Journalist und Pressereferent des MedQN Bochum.
Etwa 70.000 Neuerkrankungen gibt es bei Darmkrebs jährlich in Deutschland. Es ist die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern und Frauen. Durch die Möglichkeit der Früherkennung, der Verbesserung der Operationstechniken auch in fortgeschrittenen Tumorstadien und der Weiterentwicklung der medikamentösen Therapie der metastasierten Erkrankung hat sich die Prognose in den letzten Jahren deutlich verbessert. So ist es heute möglich, eine nicht heilbare Erkrankung in eine chronische Erkrankung mit langem Krankheitsverlauf zu verwandeln. Besser als jede Therapie sind jedoch Vorbeugung und Vorsorge.

Autor:

Werner Conrad aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen