Endspiel für die BBG in der Badminton-Regionalliga

28. Januar 2012
18:00 Uhr
Sporthalle an der Berufsschule, 46236, Bottrop
Die BBG will mit einem Erfolg gegen Bonn-Beuel die Abstiegsränge der Regionalliga West verlassen. Foto: BBG
  • Die BBG will mit einem Erfolg gegen Bonn-Beuel die Abstiegsränge der Regionalliga West verlassen. Foto: BBG
  • hochgeladen von Tobias Döring

- - - Gegen den 1. BC Beuel geht es am Samstag um den Klassenerhalt - - -

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) hat in der Regionalliga West ein regelrechtes Endspiel um den Klassenerhalt. Am Samstag (18 Uhr) ist in der Sporthalle an der Berufsschule das Liga-Schlusslicht 1. BC Beuel zu Gast. Sollten die Bottroper, die Vorletzter sind, gegen die Bonner nicht punkten, wird es schwierig mit dem Nichtabstieg.

Regionalliga West: BBG – 1. BC Beuel II (Sa., 18 Uhr, Berufsschulhalle).

Die Lage vor dem 10. Spieltag der Regionalliga ist angespannt. Der Tabellenletzte 1. BC Beuel II hat bisher nur zwei Punkte auf dem Konto. Diese stammen aus dem Hinspiel, als die Reserve des Bundesligisten die Badminton-Gemeinschaft mit 5:3 besiegte. Die BBG ist mit drei Zählern Vorletzter. Beide Teams haben allerdings den Anschluss an den STC BW Solingen II (vier Punkte) auf Platz sechs, der den Ligaverbleib sichern würde, noch nicht verloren.

„Ein 5:3 muss her“, gibt Matthias Kuchenbecker die Marschroute für das Heimspiel vor. „Wir wollen jetzt Punkte holen, um Solingen hinter uns zu lassen“, sagt der BBG-Spielertrainer. Zwar treten die Bottroper auch noch in Solingen an (10. März), doch Kuchenbecker will es vermeiden, dort auf Biegen und Brechen siegen zu müssen.

Vor Beuel ist das Badminton-Ass gewarnt – nicht nur aufgrund der Hinspielniederlage. „Sie haben einen sehr ausgeglichenen Kader und sind bei den Damen stark besetzt“, sagt Kuchenbecker. Er setzt darauf, dass sich die Bonner nicht mit Spielern aus ihrem Bundesligateam verstärken.

Bei seiner eigenen Mannschaft hofft der Spielertrainer darauf, dass sie am Samstag die Nervosität ablegen kann und in entscheidenden Phasen der Spiele nicht wie zuletzt geschehen fünf, sechs Punkte hintereinander abgibt. „Wenn du unten drin stehst spielst du verkrampfter, das ist klar. Aber Beuel ist zum Siegen verdammt, die haben den gleichen Druck“, ist sich Kuchenbecker sicher, der seine Niederlage aus dem Hinspiel gegen Julien Gupta wettmachen will.

Der BBG steht vor heimischem Publikum wieder der gesamte Kader zur Verfügung. Neben Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel soll Katrin Sollfrank wieder auflaufen. Bei den Herren spielen Marcel Sommerfeld, Thorsten Kunkel, Matthias und Thomas Kuchenbecker sowie Christian Blankenstein.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen