Konzert „auf neuen Wegen“ des Ensemble Giocoso in Dinslaken-Hiesfeld

16. Februar 2014
17:00 Uhr
Dorfkirche Hisfeld, 46539, Dinslaken
das Ensemble Giocoso des Mandolinenvereins "HARMONIE" 1931 e.V. Dinslaken-Barmingholten. Foto: privat
  • das Ensemble Giocoso des Mandolinenvereins "HARMONIE" 1931 e.V. Dinslaken-Barmingholten. Foto: privat
  • hochgeladen von Günter Hucks

Das Ensemble "Giocoso" des Mandolinenvereins "HARMONIE" 1931 e.V. veranstaltet am Sonntag, den 16. Februar 2014 um 17 Uhr unter dem Motto "auf neuen Wegen" ein Konzert in der Dorfkirche Hiesfeld.

Wie der Titel "auf neuen Wegen" bereits erahnen lässt, be-schreitet das Ensemble mit diesem Konzert neue Wege. Das Ensemble lädt die Zuhörer zu einer musikalischen Reise ein, die mit dem Werk "Suite Nr. 4 d-moll" von Händel auf beginnt. Über das Concertino für Altblockflöte und Zupforchester von Gustav Gunsenheimer unter Mitwirkung von Benedikt Melcher (Flöte) geht es weiter auf den erwähnten "neuen Wegen" zum futuristischen Werk "Blackout" von Hiromitsu Kagayo. Der musikalische Protagonist erwacht und ist irritiert - befindet er sich in einem Raumschiff? Im Krankenhaus? Nach und nach wird die Wahrnehmung klarer und endet in eim fast rockigen harmonischen Happy-End.

Weiter geht es mit "First Jazzy Impressions" des Mülheimer Jung-Komponisten Aris Alexander Blettenberg in die Welt des Jazz. Schliesslich bewegt sich das Konzert wieder auf vertrauteren Wegen über Musical- und Filmmelodien weiter zu Pop-Musik und endet mit dem Klassiker "Music was my first love" von John Miles.

Der Eintritt ist frei, das Ensemble bittet aber wie üblich am Ausgang um eine kleine Spende zur Unterstützung der musikalischen Jugendarbeit des Mandolinenvereins sowie zur Unterstützung des Fördervereins Dorfkirche.

Das Repertoire des im Januar 2012 von Jugend- und Stammorchesterspielern gegründete Ensemble reicht von barocker Kammermusik über moderne Originalkompositionen für Zupforchester bis hin zu Pop-Musik-Bearbeitungen.

Das Ensemble Giocoso besteht derzeit aus 13 Spielern und tritt in der Kammermusik-Ensemble Besetzung Mandoline, Mandola, Gitarre, Kontrabass auf. Bei moderneren Stücken wird diese Besetzung durch E-Gitarre, Keyboard oder Schlagzeug ergänzt.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen