Volkstrauertag: Bürgermeisterin Jörder legt Kranz am Ehrenmal auf dem Hauptfriedhof nieder

16. November 2014
11:00 Uhr
Ehrenmal auf dem Hauptfriedhof Dortmund, 44309, Dortmund
Vor 100 Jahren begann der Erste, vor 75 Jahren der Zweite Weltkrieg: Die Europaschüler sind am Sonntag (16.11.) – wie hier in 2013 – wieder am Programm der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag auf dem Haupt- und dem Internationalen Friedhof in besonderer Weise beteiligt.
2Bilder
  • Vor 100 Jahren begann der Erste, vor 75 Jahren der Zweite Weltkrieg: Die Europaschüler sind am Sonntag (16.11.) – wie hier in 2013 – wieder am Programm der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag auf dem Haupt- und dem Internationalen Friedhof in besonderer Weise beteiligt.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Anlässlich des Volkstrauertages wird Bürgermeisterin Birgit Jörder am Sonntag, 16. November, um 11 Uhr am Ehrenmal auf dem Dortmunder Hauptfriedhof u.a. mit Unterstützung einer Ehrenformation der Bundeswehr einen Kranz niederlegen, der an die Kriegs- und Bombenopfer beider Weltkriege und an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern soll.

Einen musikalischen Beitrag liefert der Dortmunder Männergesangverein.

Treffpunkt zum Gang zum Ehrenmal ist um 10.45 Uhr auf dem Friedhofs-Parkplatz an der Leni-Rommel-Straße.

Fortsetzung der Gedenkveranstaltung ab 11.50 Uhr auf dem Internationalen Friedhof

Fortgesetzt wird die Veranstaltung von 11.50 bis 12.20 Uhr auf dem Internationalen und Jüdischen Friedhof am Rennweg in Wambel, wo sich auch wieder die Gesamtschüler der nahgelegenen Europaschule Dortmund u.a. mit ihrer Aktion „Namensziegel“ einbringen werden. Einen musikalischen Beitrag liefert das Heinrich-Heine-Gymnasium.

Ein Bustransfer ist eingerichtet.

Vor 100 Jahren begann der Erste, vor 75 Jahren der Zweite Weltkrieg: Die Europaschüler sind am Sonntag (16.11.) – wie hier in 2013 – wieder am Programm der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag auf dem Haupt- und dem Internationalen Friedhof in besonderer Weise beteiligt.
Schüler/innen der Europaschule gestalten wieder wie in 2012 (hier im Bild) und 2013 den Teil der Gedenkveranstaltung auf dem Internationalen und Jüdischen Friedhof am Rennweg mit. Zu erwähnen ist hier insbesondere ihre "Aktion Namensziegel", die an die ausländischen Opfer - Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter - erinnert.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen