Neun Bands rocken lieber "bunt statt braun" // "Fahnenflucht" ist Headliner des Open-air-Konzerts an der JFS Brackel

15. September 2012
15:00 Uhr
Jugendfreizeitstätte Brackel, 44309, Dortmund
Die Deutschpunkband „Fahnenflucht“ tritt als Headliner beim Open-Air-Festival von „Bunt statt braun“ auf.
3Bilder
  • Die Deutschpunkband „Fahnenflucht“ tritt als Headliner beim Open-Air-Festival von „Bunt statt braun“ auf.
  • Foto: Bandfoto
  • hochgeladen von Tobias Weskamp

Die Veranstaltungsreihe „Bunt statt braun“ im Stadtbezirk Brackel steuert ihrem abschließenden Höhepunkt entgegen.

Am Samstag, 15. September, von 15 bis 22 Uhr steigt ein siebenstündiges Open-air-Festival gegen Rechts an der Jugendfreizeitstätte (JFS) Brackel, Brauksweg 15, das nicht nur Punk-Fans begeistern dürfte. Headliner am „brauks“ wird die Deutschpunk-Band „Fahnenflucht“ sein, bekannt für ihre kritischen antirassistischen Texte und ihren modernen Hardcore-Punk.

Jugendliche haben die Bands selbst gebucht

Bei dem auf Wunsch und Anregung von Jugendlichen aus der Freizeitstätte „brauks“ aus der Taufe gehobenen Konzertprojekt gegen Rechts treten zudem acht weitere von den Jugendlichen selbst gebuchte Schüler- und Nachwuchsbands aus der Punk- und Metal-Szene auf: „Distance in Embrace“, „Awesome Scampies“, „May the Force Be With You“, „Toxin“, „She Said Battlecat“, „Fehlschuss“, „A Trip to Alaska“ und „Sau Watte“.

Punkband "Fahnenflucht" steht für antirassistische Texte

Die Headliner-Band „Fahnenflucht“ aus Rheinberg existiert seit Mitte der 1990er-Jahre, anfänglich noch unter dem Namen „Keine Ahnung“. Die Musik der Gruppe ist moderner Punk mit Hardcore-Einfluss. Ein besonderes Merkmal von „Fahnenflucht“ ist die Stimme des Sängers Thomas, die rau und aggressiv wirkt. Die Band beschäftigt sich in ihren Liedern mit linkspolitischen und antirassistischen Themen: Flüchtlingsschicksale, Angriffe auf Asylbewerberheime und ziviler Ungehorsam.

INFO:
Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 14 Uhr. Für günstige Speisen und Getränke ist gesorgt. Achtung: Auf dem Gelände herrscht ein Flaschen- und Dosenverbot!

Die Deutschpunkband „Fahnenflucht“ tritt als Headliner beim Open-Air-Festival von „Bunt statt braun“ auf.
Das Aktionslogo der Veranstaltungsreihe gegen Rechts im Stadtbezirk Brackel.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen