10. Seniorentag Gerresheim: "Leben ist Bewegung, Bewegung ist Leben"

7. September 2011
Zentrum plus Gerresheim, 40625, Düsseldorf
Beim Seniorentag in Gerresheim kann man nicht nur viele Gleichgesinnte treffen, sondern auch vieles Interessantes und Hilfreiches erfahren.
  • Beim Seniorentag in Gerresheim kann man nicht nur viele Gleichgesinnte treffen, sondern auch vieles Interessantes und Hilfreiches erfahren.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Stanley Vitte

Was andere teils noch neu entdecken, hat im Stadtbezirk 7 (Gerresheim, Grafenberg, Ludenberg, Hubbelrath) schon lange Tradition: Die Akteure der Stadtbezirkskonferenz für Seniorenarbeit laden am kommenden Mittwoch, 7. September, bereits zum zehnten Mal zum Seniorentag ins Zentrum plus am Wallgraben 34.

Während Düsseldorf sich immer noch gerne als eine Stadt der jungen, kreativen und wohlhabend-konsumfreudigen Weltstädter verkauft, haben die Verantwortlichen in den Stadtteilen schon lange erkannt, dass der Düsseldorfer an sich mit der Zeit auch älter wird und sich die Bedürfnisse entsprechend ändern. Gerresheim war hier einer der Vorreiter und gilt mitunter als „Mutter des Seniorentags“. Entsprechend ausgefeilt ist das Programm. Interessierte erhalten hier Informationen zu Sportvereinen und Kulturstätten, zu Beratungsstellen und Orten der Begegnung, zu Hilfen, Unterstützung und Besinnung und besonderen Aktivitäten, die den Stadtbezirk lebenswert machen und damit sie dem Älterwerdenmöglichst gelassen entgegensehen können. Dieses Jahr lautet das Motto: Leben ist Bewegung – Bewegung ist Leben.

Das Programm beginnt um 11 Uhr mit einer Begrüßung durch Seniorenbeirat Rolf Friedel und Bezirksvorsteher Hanno Bremer. Um 11.20 Uhr folgt der Vortrag „Was Sie schon immer über Ihr Gedächtnis wissen wollten – vom Gehirnbesitzer zum Gehirnbenutzer“. Anne Halbach, Ausbildungsreferentin des Bundesverbandes Gedächtnistraining (BVGT) informiert in einem „Mitmach-Vortrag“ über die Fähigkeiten des Gedächtnisses und man es gezielt trainieren kann, um sich geistig fit zu halten. Um die grauen Zellen zu entspannen und neue Kraft zu tanken, gibt es anschließend einen ausführlichen Imbiss aus Erbsensuppe und gegrillten Würstchen, gefolgt von Kaffee und Kuchen in geselliger Runde.

Um 13.30 Uhr folgt dann eine spannende Podiumsdiskussion: Zum Thema „Aktiv und sicher in Gerresheim“ bieten sich diverse Experten zur Diskussion mit den Besuchern des Seniorentages. Als Teilnehmer angemeldet haben Bezirksvorsteher Hanno Bremer, Joachim Tabath und Lutz Türk von der Polizei, Tim Bäumken von der Rheinbahn, Ulrike Schuld und Antonia Schnelle vom Amt für Verkehrsmanagement, Gartenamtsleiter Manfred Krick, und Gunther Philipps von der Gerresheimer Werbe- und Interessengemeinschaft. Um 14.45 Uhr gibt es dann noch ein eine ganze Reihe interessanter Workshops, wie man Körper und Geist in Bewegung halten kann (siehe Infokasten), bis man sich schließlich zum Plenum und feierlichen Abschluss des Seniorentags trifft.

Übersicht zu den Workshops und Aktionen

Sport
Antje Schmitz, Übungsleiterin des Gerresheimer Turnvereins, stellt in zwei Schnupperangeboten Fitnessgymnastik und eine Gedächtnisleiter vor.

Geistige Fitness
Der Bundesverband für Gedächtnistraining lädt ein zu einem vielseitigen und ansprechenden Gedächtnisparcours, der die grauen Zellen in Schwung bringt.

Entspannung
Die methoden Tai Wu Dao, Tai Chi Chuan und Qigong werden vorgestellt.

Neue Medien
Das Internetcafé des Kultur-Netzwerks vermittelt einen
Einblick in die Bildbearbeitung und informiert über Möglichkeiten und Grenzen des Internets.

Kultur und Kreativität
Der Bürger- und Heimatverein lädt zum Rundgang „Vertraut in Gerresheim“. Das Kultur-Netzwerk Gerresheim „flaniert frech behütet“ und verteilt „Kulturbeutel“.

Tanzen
Tanzen hält Geist und Seele jung. Lassen Sie sich zum Tanz bitten!

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen