Ein Muss für Automobil-Nostalgiker: Youngtimer-Treffen am Sonntag

28. August 2011
10:00 Uhr
Kabelwerk Theisen, 47053, Duisburg
Keine Frage des Alters: Die Liebe zu Youngtimern ist bei Familie Goldhorn-Theiß generationenübergreifend. Rosi Goldhorn und Fabian Theiß haben daher 2005 den Youngtimer Club Duisburg ins Leben gerufen, und Sohn Ivo darf bereits im zarten Alter von sechs Jahren ein ehemaliges Feuerwehrauto sein Eigen nennen. Fotos: Lars Fröhlich
4Bilder
  • Keine Frage des Alters: Die Liebe zu Youngtimern ist bei Familie Goldhorn-Theiß generationenübergreifend. Rosi Goldhorn und Fabian Theiß haben daher 2005 den Youngtimer Club Duisburg ins Leben gerufen, und Sohn Ivo darf bereits im zarten Alter von sechs Jahren ein ehemaliges Feuerwehrauto sein Eigen nennen. Fotos: Lars Fröhlich
  • hochgeladen von Claudia Brück

Der kleine Ivo hat anderen Kindern eins voraus: Während diese noch davon träumen, später einmal Feuerwehrmann zu werden, hat der technikbegeisterte Sechsjährige sogar schon ein eigenes Feuerwehrauto! Genauer: einen feuerroten VW Passat 32b, Baujahr 1987. Das einstmalige Einsatzfahrzeug der Gemeinde Netphen aus dem Siegerland ist das Prunkstück in der Youngtimer-Sammlung seiner Eltern Rosemarie Goldhorn und Fabian Theiß – die beiden Auto-Verrückten haben 2005 den Youngtimer Club Duisburg ins Leben gerufen, um Kult-Alltagsfahrzeuge aus den 1970ern und 1980ern vor dem Aussterben zu bewahren. Beim öffentlichen Jahrestreffen am Sonntag, 28. August, in Hochfeld dürfte Ivos Lieblingsauto also wieder alle Blicke auf sich ziehen.

„Youngtimer sind Wagen zwischen 20 und 30 Jahren“, erklärt Clubchefin Rosi, „und was sie von heutigen Fahrzeugen unterscheidet, ist ihre überlegene und noch sehr individuelle Formschönheit.“ Mit anderen Worten: Ein Neuwagen kommt der 48-jährigen Neudorferin nicht in die Garage. Stattdessen steht dort rund ein Dutzend Überlebender aus der guten alten Automobilzeit – darunter alleine sechs Passats aus den 1980ern.

„Das sind einfach gute Autos“, sagt „Chefmechaniker“ Fabian, der nach eigenen Angaben erst ein einziges Mal einen Wagen in die Werkstatt geben musste und an einer Duisburger Gesamtschule Technik unterrichtet. Die Liebe zum Auto habe ihn zu diesem Beruf gebracht, so der 41-Jährige. Bei seiner Frau Rosi hingegen war es die Liebe zu dem passionierten Passat-Fahrer, die sie zum Auto gebracht hat – ihren Kfz-Führerschein hat die Krankenkassenmitarbeiterin erst vor rund zehn Jahren gemacht. Nur wenig später hatte das Ehepaar bereits einen kleinen Fuhrpark zusammen, zu dem heute unter anderem auch ein Saab 900i, ein Honda Prelude ex sowie ein BMW 318i gehören.

Die Gründung eines markenoffenen Youngtimerclubs war dann fast schon eine logische Konsequenz: „Die Erhaltung älterer Autos im Originalzustand ist ein sehr zeitintensives Hobby, und in einem Club kann man sich eben besser gegenseitig unterstützen“, betont Rosi. 90 Mitglieder hat der „Youngtimer Club Duisburg“ mittlerweile.

Höhepunkt der Clubaktivitäten ist auch dieses Jahr das öffentliche Treffen am Sonntag, 28. August, in Hochfeld, das traditionell auf dem Gelände des ehemaligen Kabelwerks Theisen auf der Musfeldstraße 120 stattfindet. Zwischen 10 und 15 Uhr werden dann wieder bis zu 200 liebevoll herausgeputzte Young- und Oldtimer aus Duisburg und Umgebung die Herzen aller Automobilnostalgiker höher schlagen lassen. Teilnahme und Eintritt sind frei. Der Erlös einer Tombola kommt der internationalen Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ zugute.

Ebenfalls dabei ist natürlich auch der stolze Feuerwehrauto-Mitbesitzer Ivo. Ob er denn später mal den Club seiner Eltern übernehmen werde, wollen wir wissen. „Klar!“ meint Ivo.

Info: http://www.rosemariegoldhorn.de/

Autor:

Claudia Brück aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen