Woche des Sehens 2010 in Duisburg. Augen im Blick!

6. Oktober 2010
18:00 Uhr
kleiner Prinz, 47051, Duisburg
Dr. Katja Kirchhoff, Augenklinik Tausendfensterhaus
2Bilder
  • Dr. Katja Kirchhoff, Augenklinik Tausendfensterhaus
  • hochgeladen von Heribert Tigges

Woche des Sehens 2010

Blindheit verstehen. Blindheit verhüten

Augen im Blickpunkt

70% einer repräsentativ befragten Gruppe antworteten auf die Frage, was denn das Schlimmste sei, was sie sich für ihre per-sönliche Zukunft vorstellen könnten:

„zu erblinden“

Das Augenlicht zu verlieren stellen sich eben viele Menschen als größte vorstellbare persönliche Katastrophe vor. Daraus müsste ja der Logik entsprechend zweierlei folgen:

1. Die (Vor-) Sorge für das eigene Augenlicht müsste sehr intensiv sein.
2. 2. Die Sensibilität für Belange blinder und sehbehinderter Menschen müsste sehr entwickelt sein.

Leider ist Beides in der Realität nicht der Fall.
Einmal steigt die Rate der Erblindungen stetig, nicht nur in der Dritten Welt, auch in Deutschland – hier jährlich um 3,3 %. Viele Erblindungen könnten verhindert werden, würden die Menschen genügend vorsorgen. Hierzu halten die Augenärzte der Augenklinik Tausendfensterhaus in Ruhrort einen Vortrags-abend. Sie informieren über Erkrankungen des Auges sowie ü-ber Wege und Hilfen, die Patienten selbst in der Hand haben (06.10.10 um 18 Uhr im „kleinen Prinz“ Duisburg).
Auch an einem Tag der offenen Tür in der Augenklinik selbst stehen Augenärztinnen und –ärzte zu Gesprächen zur Verfü-gung (15.10. von 10 bis 13 Uhr). Zudem können Besucher ein-mal sehen, was der Augenarzt sieht, wenn er ins Auge schaut.

Hilfsmittel für Sehbehinderte stellt der Optiker Uhlig am 08./09.10. in seinen Geschäftsräumen vor. Herr Uhlig und seine Mitarbeiter nehmen sich Zeit für ausführliche Beratungen und Gespräche.

Der Leiter der bedeutendsten Hilfsmittelzentrale für Blinde und Sehbehinderte in Deutschland, Dr. Wolfgang Hirsch, Deutscher Hilfsmittelvertrieb (früher VzFB), stellt technische und soziale Hilfen für Sehbehinderte und Blinde vor – in Vortrag und Prä-sentation. Dabei informiert er auch über Rechtsfragen (zB Fi-nanzierung von Hilfsmitteln: Wer zahlt für was? Was steht mir zu?) Hier sind ausdrücklich Angehörige betroffener Menschen sowie Personen willkommen, die mit Betroffenen zu tun haben.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Wir bitten aber um eine Spende für unsere Arbeit in der Dritten Welt. Die betroffe-nen Menschen dort verfügen natürlich beileibe nicht über Mög-lichkeiten, die wir hier im Rahmen der Woche des Sehens vor-stellen. Auch die Überweisung einer Spende ist möglich:

Deutsches Blindenhilfswerk, Kt-Nr. 7 213 300,
BLZ 370 205 00. Stichwort: Afrika

Fragen zur Woche des Sehens in Duisburg an 0203 – 355 377

gez. Heribert Tigges

Hier noch einmal der Ablaufplan:

06.10.10, 18 h: Vorträge zur Augenheilkunde:
Der Graue Star, Feuchte altersbedingte Makuladegeneration, Diabetische Retinopathie
Referenten sind Ärzte der Augenklinik Tausendfensterhaus,
Ort: Der kleine Prinz, Schwanenstr. 2 – 7, 47051 Duisburg

07.10.10, 18 h: Technische und soziale Hilfen für Sehbehinderte und Blinde; mit Präsentation.
Referent ist Dr. Wolfgang Hirsch, Deutscher Hilfsmittelvertrieb Hannover
Ort: Der kleine Prinz, Schwanenstr. 2 – 7, 47051 Duisburg

08./09. 10.10 ab 10 h: Offene Tür bei Optik Uhlig
Präsentationen von Sehhilfen für Sehgeschädigte
Ort: Optik Uhlig,, Königstr. 38, 47051 Duisburg

15.10.10, 10 h – 13 h: Offene Tür in der Augenklinik Tausendfensterhaus
Präsentationen, Gespräche
Ort: Ruhrorter Str. 187, 47119 Duisburg

Rückfragen bei Heribert Tigges, Deutsches Blindenhilfswerk, 0172 – 205 93 28

Dr. Katja Kirchhoff, Augenklinik Tausendfensterhaus
Heribert Tigges, Deutsches Blindenhilfswerk
Autor:

Heribert Tigges aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.