„Vom Opernregisseur zum Aktivisten: Andreas Meyer-Hanno und die Schwulenbewegung”

27. November 2019
19:30 - 21:30 Uhr
Zentralbibliothek Duisburg, Steinsche Gasse 26, 47051, Duisburg
4Bilder

Multimedia-Lesung und Diskussion mit Detlef Grumbach (Hamburg)

Auf wohl einzigartige Weise verband Andreas Meyer-Hanno – der Sohn einer jüdischen Mutter und eines kommunistischen Vaters – seit Beginn der 1970er-Jahre seine bürgerliche Karriere als Opernregisseur und Professor mit seinem Engagement in der Schwulenbewegung. Autor und Journalist Detlef Grumbach hat Texte, Reden und Dokumente Meyer-Hannos zusammengestellt und eine reich bebilderte biografische Skizze erarbeitet. In seinem Vortrag zeigt er Bilder Meyer-Hannos (1932 – 2006) und verknüpft diese mit Texten aus dessen Leben.

Meyer-Hanno war es wichtig, seine Erfahrungen aus der Nazi-Zeit und den Adenauerjahren für die aktuellen Debatten und Auseinandersetzungen wachzuhalten. Dabei spielte für ihn seine jüdische Herkunft eine besondere Rolle, schien ihm doch die Wurzel von Antisemitismus und Schwulenfeindlichkeit die gleiche: „Hass auf alles Nicht-Konforme”.

Eine besonders bewegende Quelle sind die zahlreichen literarisch anmutenden Briefe, die Meyer-Hanno über viele Jahrzehnte an seine Mutter geschrieben hat. Sein Coming-out in den 1950er-Jahren empfand er – damals noch als „Tuntenhasser” – als persönliche Katastrophe. Seine Erzählungen darüber, wie man in der Adenauer-Zeit unter dem Damoklesschwert des § 175 schwul leben konnte, sind ein wichtiges Zeugnis der jüngeren Geschichte und regen an, darüber nachzudenken, was jüngere schwule Geschichte heute bedeutet. Schließlich wurde der § 175 erst vor 25 Jahren abgeschafft!

Detlef Grumbach (*1955) ist freier Journalist und Kulturkritiker. Für den Männerschwarm-Verlag hat er zahlreiche Bücher zu schwulen-politischen Themen herausgegeben: zuletzt: „Demo. Für. Alle. – Homophobie als Herausforderung”.

Eintritt: frei

Veranstalter: SchwuBiLe-Alumni in Zusammenarbeit mit der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung und der Stadtbibliothek Duisburg
Weitere Infos: www.schwubile.net, www.hms-stiftung.de, www.stadtbibliothek-duisburg.de

Eine Veranstaltung im Rahmen des 31. Festivals Queer.Life.Duisburg 2019.
Mehr Infos: www.queer-life-duisburg.de
und auf der Facebbookseite: www.facebook.com/hokudu/

Fotos Copyright: Carsten Kudlik, Männerschwarm / Jens Wormstaedt / Hannchen-Mehrzweck-Stiftung

Autor:

Wulf Thomas aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.