Rembetiko-Konzert mit dem "Rembetiko-Ensemble"

27. Januar 2018
19:00 Uhr
VHS Essen, 45127, Essen
2Bilder

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr lädt der Deutsch-Griechische Studienclub an der VHS auch in diesem Januar wieder ein zu einem Rembetiko-Konzert mit dem "Rembetiko-Ensemble"!

Rembetiko ist die "undergroundmusic" Griechenlands.
In ihren Anfängen wurde Rembetiko von den Flüchtlingen, die 1922 nach dem Ende des Griechisch-Türkischen Kriegs im Rahmen eines Bevölkerungsaustauschs aus den Orten Kleinasiens auf das griechische Festland vertrieben worden waren, gespielt - vor allem in den Hafenstädten Athen, Piräus und Thessaloniki.
Es wurde die Musik der Gestrandeten und Gescheiterten der Gesellschaft. Rembetiko ist der Ausdruck des Lebensgefühls - schwungvoll und provokativ wie der Tango, schwermütig und traurig wie der Fado. Oft wird das Rembetiko auch als der "griechische Blues" bezeichnet, Ähnlich wie im Blues handeln die Texte von den alltäglichen Sorgen und Erfahrungen der einfachen Leute, von Liebesglück oder Liebesleid, von Armut, Pannen und Knast.
Die Rembetiko-Musik erlebte ihren Höhepunkt in den 1930er - 1950er Jahren.
Mit Beginn der griechischen Schuldenkrise lebte sie wieder auf und wurde vor allem bei den jungen Griechen immer beliebter.

Wir freuen uns auf ein Konzert mit dem "Rembetiko-Ensemble":
Murat Sanalmis (Gitarre, Gesang)
Epaminondas Ladas (Bouzouki)
Yavuz Duman (Trompete)
Kazim Calisgan (Percussion)

Lassen Sie sich von dieser Musik begeistern!

Es wird auch Gelegenheit zum Tanzen geben!

Eintritt: 8,00 Euro, Abendkasse
Kartenvorverkauf unter Kursnummer 172.2B088E bei der VHS möglich:
https://vhs-programm.essen.de/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=172.2B088E

Großer Saal der VHS, Burgplatz 1, 45127 Essen


Samstag, 27. Januar um 19:00 Uhr

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen