Was man alles regeln sollte

13. November 2013
19:30 Uhr
Bürgerschaft Kupferdreh, 45257, Essen
von links: Dr. Gerhard Rohs, Rechtsanwalt und Notar, Wulf Lehn, Vorstandsmitglied der Bürgerschaft Kupferdreh, und Sebastian Rohs, Rechtsanwalt, haben interessante Informationen auf Lager.
  • von links: Dr. Gerhard Rohs, Rechtsanwalt und Notar, Wulf Lehn, Vorstandsmitglied der Bürgerschaft Kupferdreh, und Sebastian Rohs, Rechtsanwalt, haben interessante Informationen auf Lager.
  • hochgeladen von Fred van Führen

11. Kupferdreher Finanzfeierabend: Erbschaft, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

Die Themen beim 11. Finanzfeierabend am 13. November um 19.30 Uhr im Mineralien-Museum (Eingang Hofseite) sind ein Stück weit auch dem demografischen Wandel geschuldet.

Die Menschen werden nicht nur immer älter, sie wollen auch selbstbestimmter alt werden, und dies in verschiedenster Hinsicht. Deshalb hat die Bürgerschaft Kupferdreh Rechtsanwalt und Notar Dr. Gerhard Rohs und seinen Sohn Sebastian Rohs, ebenfalls Rechtsanwalt, eingeladen. Beider Infoveranstaltung, die die Bürgerschaft jeweils im Frühjahr in Kooperation mit der Sparkasse Essen und im Herbst mit der GENO-Bank Essen, anbietet, informieren die beiden Juristen, was man vorsorglich tun sollte und wie man es richtig macht.

Oftmals besteht der Wunsch, sein Erbe rechtzeitig zu regeln. Kein Wunder, werden doch im Jahre 2013 254 Mrd. Euro vererbt, wobei fast jede fünfte Erbschaft ein Volumen von 100.000,-- Euro überschreitet. Da sollte man schon wissen, wie man etwa ein Testament richtig aufsetzt, Reicht eine Unterlage in der Aktenmappe ausreicht, oder sollte man das Testament notariell beglaubigen lassen? Dr. Gerhard Rohs wird solche und viele andere Fragen im Rahmen seiner Erläuterungen zum Thema „Erben und Vererben“ erläutern.

Doch will man nicht nur in finanzieller Hinsicht klare Verhältnisse schaffen. Wer soll für mich zeichnen können, wer soll mich vertreten, wenn ich selbst nicht mehr dazu in der Lage bin, amtliche oder finanzielle Dinge selbst zu regeln? Wie weit soll eine ärztliche Behandlung gehen, wenn absehbar ist, dass ich nie mehr gesund werde? Vielen Menschen ist die Vorstellung, nur noch von maschinen am Leben gehalten zu werden, ein Horror. Wer solche Fragen im Vorfeld klären möchte, sollte eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung erstellen. Was dabei zu beachten ist, erklärt Rechtsanwalt Sebastian Rhode

Damit deckt die Bürgerschaft bei ihrem 11. Kupferdreher Finanzfeierabend das gesamte Spektrum ab. Somit ist die Informationsveranstaltung für jeden, der zwar rechtzeitig alles regeln möchte, sich bisher aber noch nicht oder nicht ausreichend mit solchen Themen auseinandergesetzt hat, ein Muss. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

11. Kupferdreher Finanzfeierabend
13. November 2013, 19.30
Mineralien-Museum (Eingang Hofseite)
Kupferdreher Straße 141-143
45257 Essen

Eintritt frei

www.buergerschaft-kupferdreh.de

Autor:

Fred van Führen aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.