Junge Autorin schildert ihren Auslandseinsatz

27. September 2015
16:00 Uhr
Werkstattcafé Pape, 45147, Essen
La Lie Tatomdjap heißt das große Fest in Baham, zu dem die Frauen des Königs auf dem großen Platz einen Tanz aufführen.
4Bilder
  • La Lie Tatomdjap heißt das große Fest in Baham, zu dem die Frauen des Königs auf dem großen Platz einen Tanz aufführen.
  • Foto: Clara Hülskemper
  • hochgeladen von Valeska Ehlert

Mit 19 Jahren ging Clara Hülskemper für ein Freiwilligenjahr nach Kamerun. Jetzt hat sie zusammen mit ihrem Vater ein Buch über ihre Erlebnisse geschrieben und kommt am 27. September 2015 um 16 Uhr zu einer Lesung ins Werkstattcafé PAPE (Papestraße 49, Essen-Holsterhausen). Wer einen Auslandsaufenthalt plant oder von den spannenden Erfahrungen der jugen Autorin in Afrika hören möchte, ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

„Weltwärts“ heißt das Programm der Bundesregierung, mit dem jedes Jahr junge Erwachsene aus Deutschland in ferne Länder reisen, um bei Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mitzuhelfen. Claras Fazit: „Eine super Erfahrung, die ich nur weiterempfehlen kann.“

Nach dem Eintauchen in eine fremde Kultur hat Clara viel zu erzählen. Bei der Lesung wird sie von ihrem Einsatz in Baham berichten. Sie lebte und arbeitete in dieser kleinen Stadt in den Bergen in einer Einrichtung für benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. „Meine Einsatzstelle hat mich vom ersten Tag an begeistert“, schrieb sie in ihrem Blog, der später die Grundlage für ihr Buch wurde. Clara unterrichtete eine kleine Klasse von behinderten Schülern. Sie machte Freizeitangebote, nahm an Schulfeierlichkeiten teil, lernte die Familien kennen und besuchte sie in ihren Dörfern.

Clara machte Ausflüge zu Wasserfällen und Vulkanen, uralten Königshäusern und großen Volksfesten. Sie erlebte eine Beerdigung und eine Hochzeit, tanzte mit Königinnen und kletterte auf den höchsten Berg, sonnte sich am schwarzen Sandstrand und lernte viele sympathische Menschen kennen. Als ihre Eltern zu Besuch kamen, reiste sie mit ihnen weiter durch das Land. Immer wieder trafen sie dabei auf Spuren der früheren deutschen Kolonialzeit: „Die ist schon seit hundert Jahren vorbei, aber bei den meisten Kamerunern immer noch voll im Bewusstsein.“

Clara stammt aus Gescher, einer Kleinstadt im Münsterland. Nach ihrem Kamerun-Jahr hat sie in Potsdam ein Politikstudium begonnen.

Mehr Informationen: www.kamerun-buch.de

Clara und Michel Hülskemper: Ein halber Monat und ein ganzes Jahr, Erlebnisse in Kamerun, Norderstedt 2015. ISBN: 9 7837 3862 4137. Das Taschenbuch ist überall im Buchhandel erhältlich und kostet € 13,99.

La Lie Tatomdjap heißt das große Fest in Baham, zu dem die Frauen des Königs auf dem großen Platz einen Tanz aufführen.
Ein Jahr in Kamerun: Clara arbeitete in einer Einrichtung für junge Menschen mit Behinderung. Amadou zeigte ihr seine Heimatstadt Foumban.
Mittagspause in Baham. Gleich gibt’s Essen, dann geht der Schulunterricht weiter. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung leben in der Einrichtung in den Bergen von Kamerun.
Clara und Michel Hülskemper haben über ihre Erlebnisse in Kamerun ein Buch geschrieben.
Autor:

Valeska Ehlert aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.